Reporter Eutin

Der Malenter Wunschbaum hat in diesem Jahr einen „Zwilling“ bekommen

Bilder
Gabi Viereck (l.) und Angelika Wallbrecht vom Kinderschutzbund Malente, die Organisatorinnen der Wunschbaum-Aktion, Hermann Imbusch (Friesen-Apotheke) und die Kinder Sarah und Silas.

Gabi Viereck (l.) und Angelika Wallbrecht vom Kinderschutzbund Malente, die Organisatorinnen der Wunschbaum-Aktion, Hermann Imbusch (Friesen-Apotheke) und die Kinder Sarah und Silas.

Bad Malente-Gremsmühlen (wh). In die Malenter Friesen-Apotheke ist mit einem Wunschbaum vorweihnachtlicher Tannenduft eingekehrt. Hermann Imbusch, der Inhaber, erklärt: „Nach dem Umbau wollen wir uns noch mehr als bisher auch um soziale Belange kümmern.“ In dieser Absicht habe die Friesen-Apotheke sich an die beliebte Wunschbaum-Aktion angeschlossen. Von den Wunschzetteln bekam die Friesen-Apotheke dieses Mal die Hälfte ab. „Das zwingt uns zu doppelter Buchführung“, kommentierte Gabi Viereck lachend die Parallelaktion, denn: Die zweite Hälfte der Wunschzettel ging nach schöner Tradition zur Villa Colonial, wo sie einen Tannenbaum mit „Blick“ zum Dieksee auf der Terrasse zieren. Wie immer, wird auch die diesjährige Wunschbaum-Aktion vom Kinderschutzbund Malente durchgeführt. Angelika Wallbrecht: „In diesem Jahr hängen an beiden Wunschbäumen zusammen 144 Zettel.“ Ob Murat oder Manfred, Bilal oder Babsy, Ali oder Andi – so unterschiedlich und international gemischt die Namen auch sind, die Wünsche der Kinder auf diesen Zetteln sind identisch: Sie freuen sich „multikulturell“ auf Spiderman, auf einen Pullover, eine Puppe, einen Tiger, einen Feuerwehrhelm, eine Ritterburg, ein Malbuch, einen Füller, eine Wandlampe, „was zum Basteln“ und so fort. Bis zum 16. Dezember haben Gäste der Villa Colonial, Kunden der Friesen-Apotheke (oder wer auch immer möchte) Gelegenheit, sich einen Wunschzettel „abzupflücken“, ein Päckchen zu packen, dieses wieder abzugeben und ein Kind am Heiligen Abend glücklich zu machen. Die AWO ist schon mit gutem Beispiel vorangegangen und hat von vorn herein zehn Wunschzettel übernommen.



Weitere Nachrichten Eutin am Samstag
Der neue Kalender der Bürgergemeinschaft Eutin ist da und darf verschenkt werden. In 13 Kalenderblättern erzählt er von der Eutiner Gaststättenkultur – ein spannendes Stück Stadtgeschichte.

Eutiner Gaststätten erzählen Geschichte

07.03.2019
Eutin (ed). Den Titel ziert ein wunderschönes Hotel, das schon fast Geschichte ist, denn das Hotel zum Uklei ist zum Abriss freigegeben. Das Foto erinnert an seine Glanzzeiten – ist ein Indiz für das Thema des dies- oder besser nächstjährigen Kalender der...
Das „Team Wohnen“ (von links) Daniel Hettwich, Jutta Burchard, Ali Hassan Ali, Kirsten Ullrich. Foto: KKOH/Heinen

Mit Probewohnen Vorbehalte abbauen

06.03.2019
Eutin (t). Für Ali Hassan Ali (22) hat das Warten endlich ein Ende. Der aus dem Irak stammende Kurde, der vor zweieinhalb Jahren nach Deutschland kam, hat seit dem 1. Februar eine neue Bleibe. Eine kleine Wohnung mit 32 Quadratmetern in einem Mietshaus in Krummsee....
Oskar Kokoschka und wie er die Welt sah: Morgen eröffnet im Erdgeschoss des Ostholstein-Museums die neue Sonderausstellung „Kokoschka auf Reisen” mit 140 Zeichnungen und Grafiken des Künstlers. Selbstporträts, vor allem aber Reisebilder sind es, die in ferne Länder entführen und faszinieren

Mit Oskar Kokoschka auf Reisen

06.03.2019
Eutin (ed). Es sind Werke, die von Reiselust zeugen, vom Interesse an Menschen, an Kulturen, an Gesichtern, an Tieren und Landschaften – Werke, die Oskar Kokoschkas Blick auf das alles sichtbar machen, und die gleichermaßen in ferne Länder entführen, in die...
Moderne Wohnungen sind geplant, in denen zu Weihnachten 2020 ein Tannenbaum stehen soll.

Ein City-Quartier für Wohnen und Shopping

18.02.2019
Eutin (aj). Es wird sich vieles ändern in Eutins Kaufhaus, die Magnetwirkung aber wird bleiben: Das ist die Nachricht, mit der sich Thomas Menke als Inhaber der LMK-Einkaufswelt am Donnerstag im Rahmen eines Pressegespräches an die Öffentlichkeit wandte. Es war eine...
Katrin Haase im COX hatte einige Fragen zum Ablauf der Sanierung.

Der direkte Draht zum Schachtmeister

18.02.2019
Eutin (aj). Darüber, dass der Rosengarten eine Rundum-Erneuerung nötig hat, besteht kein Zweifel. Ebenso klar ist, dass die damit verbundenen Arbeiten für Beeinträchtigungen in der Straße sorgen werden. Damit die Bauzeit bis Oktober 2020 möglichst ohne gravierende...

UNTERNEHMEN DER REGION