Reporter Eutin

Ein City-Quartier für Wohnen und Shopping

Bilder

Eutin (aj). Es wird sich vieles ändern in Eutins Kaufhaus, die Magnetwirkung aber wird bleiben: Das ist die Nachricht, mit der sich Thomas Menke als Inhaber der LMK-Einkaufswelt am Donnerstag im Rahmen eines Pressegespräches an die Öffentlichkeit wandte. Es war eine Botschaft mit Gehalt, denn mit am Tisch saßen mit Verena und Hartmut Minde die Architekten, die gut zwei Drittel der Verkaufsfläche in Wohnungen umwandeln werden: „Ich habe die Idee schon seit etwa zwei Jahren“, berichtete Menke.
Über den Verkauf seines Hauses an das Architektenpaar entstand der Kontakt zu den Fachleuten, die nach einer Tour durch das Kaufhaus befanden: „Das ist machbar!“ Neben der professionellen gibt es für Verena Minde auch eine persönliche Verbindung: Sie ist Eutinerin. „Ich habe hier schon als Schülerin meine Cola gekauft“, verriet die Architektin, die nach 20 Jahren in Berlin mit ihrer Familie „nach Hause“ zurückkommen wird.
Für die LMK-Einkaufswelt planen die Minde-Büros Mietwohnungen in einem Größenrahmen von 160 Quadratmetern für das Penthouse bis zu 25 Quadratmetern für zwei buchbare Besucherappartements. Die letzte Fassung der Entwürfe ist in Arbeit, es laufen noch Gespräche mit Dienstleistern, die sich ebenfalls für einen Platz unter dem Dach der LMK-Immobilie interessieren, die im Besitz der Familie Menke bleibt: „Es werden 30 bis 40 Wohnungen mit moderner Ausstattung, konzipiert für ein Mainstream-Publikum jeder Altersgruppe, für Alleinwohnende und Familien“, kündigte Menke an. Die verbleibende Fläche wird weiterhin mit zielgruppenorientierten Angeboten für den Einzelhandel genutzt: „Auch Schuback, Tabak und Zeitschriften, Zahnärztin und Friseursalon bleiben“, so der Geschäftsmann. Verena und Hartmut Minde haben nach eigenem Bekunden in den letzten zwölf Jahren gute Erfahrungen der Gestaltung von Wohnen und Shoppen gemacht: „Der Dachkörper wird zurückgebaut, das Gebäude zur Peterstraße hin in die Fassadengestaltung der angrenzenden Häuser eingepasst. Über Loggien bringen wir Licht in die Tiefe der Räume“, erklärte Verena Minde. Die Wärmeversorgung des Energieeffizienzbaus übernehmen die Stadtwerke Eutin.
Filigraner und freundlicher in der Außenansicht, barrierearm, lichtdurchflutet und mit einer offenen Raumgestaltung von Küche und Wohnbereich modern und zeitgemäß soll man dann mitten in der City wohnen. City-Quartier ist der Arbeitstitel, unter dem das Projekt läuft. Es gebe bereits eine Reihe von Anfragen für die Wohnungen, so Menke. Er sieht in seinem Vorhaben die Konsequenz aus dem Strukturwandel im Einzelhandel: „Den Auswirkungen von Grüner Wiese und vor allem den Folgen des Onlinehandels müssen wir Rechnung tragen“, erläuterte der Kaufhauschef. Er sehe mit Sorge, dass die Grüne Wiese größer werde, glaubt aber an die Kraft der Eutiner Innenstadt. Prüfstein sei, wie die Politik entscheide: „Was tut sie für die Innenstadt? Was tut sie für die Grüne Wiese?“, fragt Menke mit Blick auf laufende Gespräche zum Einzelhandelskonzept der Stadt. Für das eigene Unternehmen, das seit 1813 in Eutin ansässig ist, ist die Perspektive klar: „Wir haben die finanzielle Kraft, aus der Immobilie etwas sehr Schönes zu machen.“ Ende Februar sollen die Pläne eingereicht werden. LMK-Geschäftsführer Thomas Gast macht in der Konkretisierung des Vorhabens einen Motivationsschub für die MitarbeiterInnen aus: „Wir haben ihnen die Pläne vor 14 Tagen vorgestellt und werden sie in künftige Prozesse im Bereich miteinbinden“, so Gast. Derzeit läuft die Umgestaltung der Verkaufsfläche von rund 2500 Quadratmetern, Ende März soll eine Neu-Eröffnung gefeiert werden: „Die neue World of Sports im Untergeschoss zeigt, dass funktioniert, was wir geplant haben“, sagte der Geschäftsführer. Der Verkauf wird durchgehend weiterlaufen, auch während der Umbaumaßnahmen. Grundlegend modernisiert wird der Einkaufsbereich dann nach Abschluss der Arbeiten an den Wohnetagen. Dafür gibt es einen ehrgeizigen Zeitplan: Schon Weihnachten 2020 sollen Weihnachtsbäume in den neuen Wohnungen stehen. Für Interessierte, die sich über das Projekt informieren, Fragen stellen oder sich für eine Wohnung vormerken lassen wollen, ist eine Internetseite eingerichtet: Unter city-quartier-eutin.de können auch Dienstleistende Kontakt aufnehmen, die im City-Quartier dabei sein wollen.



Weitere Nachrichten Eutin am Samstag
Der neue Kalender der Bürgergemeinschaft Eutin ist da und darf verschenkt werden. In 13 Kalenderblättern erzählt er von der Eutiner Gaststättenkultur – ein spannendes Stück Stadtgeschichte.

Eutiner Gaststätten erzählen Geschichte

07.03.2019
Eutin (ed). Den Titel ziert ein wunderschönes Hotel, das schon fast Geschichte ist, denn das Hotel zum Uklei ist zum Abriss freigegeben. Das Foto erinnert an seine Glanzzeiten – ist ein Indiz für das Thema des dies- oder besser nächstjährigen Kalender der...
Das „Team Wohnen“ (von links) Daniel Hettwich, Jutta Burchard, Ali Hassan Ali, Kirsten Ullrich. Foto: KKOH/Heinen

Mit Probewohnen Vorbehalte abbauen

06.03.2019
Eutin (t). Für Ali Hassan Ali (22) hat das Warten endlich ein Ende. Der aus dem Irak stammende Kurde, der vor zweieinhalb Jahren nach Deutschland kam, hat seit dem 1. Februar eine neue Bleibe. Eine kleine Wohnung mit 32 Quadratmetern in einem Mietshaus in Krummsee....
Oskar Kokoschka und wie er die Welt sah: Morgen eröffnet im Erdgeschoss des Ostholstein-Museums die neue Sonderausstellung „Kokoschka auf Reisen” mit 140 Zeichnungen und Grafiken des Künstlers. Selbstporträts, vor allem aber Reisebilder sind es, die in ferne Länder entführen und faszinieren

Mit Oskar Kokoschka auf Reisen

06.03.2019
Eutin (ed). Es sind Werke, die von Reiselust zeugen, vom Interesse an Menschen, an Kulturen, an Gesichtern, an Tieren und Landschaften – Werke, die Oskar Kokoschkas Blick auf das alles sichtbar machen, und die gleichermaßen in ferne Länder entführen, in die...
Katrin Haase im COX hatte einige Fragen zum Ablauf der Sanierung.

Der direkte Draht zum Schachtmeister

18.02.2019
Eutin (aj). Darüber, dass der Rosengarten eine Rundum-Erneuerung nötig hat, besteht kein Zweifel. Ebenso klar ist, dass die damit verbundenen Arbeiten für Beeinträchtigungen in der Straße sorgen werden. Damit die Bauzeit bis Oktober 2020 möglichst ohne gravierende...
Bettchen fürs Smartphone, in denen es schlümmern kann, während Mama und Papa Zeit mit ihren Lütten verbringen, werden mit Klein und Groß gemeinsam am 23. Februar in Eutin auf dem Marktplatz gebastelt.

Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?

18.02.2019
Eutin (ed). Seit gestern hängen die Plakate überall im Kreis Ostholstein – auf der Straße, in Geschäften, in Ämtern und Behörden, öffentlichen Einrichtungen, Kindergärten oder Schulen: „Heute schon mit Ihrem Kind gesprochen?“ steht darauf über einem Foto von Eltern,...

UNTERNEHMEN DER REGION