Reporter Eutin

Eutin im Farbrausch

Bilder

utin (los). Ein spannender Augenblick für die Eutiner, gepaart mit erwartungsfroher Stimmung: Das Anzählen zum Start der weihnachtlichen Illumination. Bürgervorsteher Dieter Holst, Eutins Bürgermeister Carsten Behnk, der Vorsitzende der Wirtschaftsvereinigung Eutin Klaus Hoth sowie Lichtkünstler Stefan Teichmann drückten am gestrigen Donnerstagabend in einem gemeinsamen Akt den Startknopf vor dem Rathaus am Markt. Das „Ah“ und „Oh“ blieb indes aus: Nur allmählich nahmen die Scheinwerfer am Rathaus in der Dunkelheit „Fahrt auf“ – ein Umstand, der der LED Technik geschuldet sei, wie Stadtmanagerin Kerstin Stein-Schmidt erklärte, die das in ein kleines Talk-Programm eingebettete „Anleuchten“ moderierte. Zahlreiche Besucher freuten sich auf die offizielle Eröffnung der „Lichterstadt Eutin“. Darunter Käpt’n Eu, das blaugelbe Maskottchen der Landesgartenschau, die Anfang Oktober geendet hatte. Mit ihm eröffnete der Bürgermeister die Eislaufbahn auf dem Marktplatz und nach ein paar zünftigen Runden im Duett konnten sich auch alle eislaufbegeisterten Besucher auf die Kufen stellen. Und das nutzten vor allem die Kinder – ab 18 Uhr war die Bahn frei für Groß und Klein. Ein geselliges Vergnügen, das allerdings seinen Preis hat und nicht vom Himmel fällt. Klaus Hoth offenbarte, die ganze Aktion habe in diesem Jahr tatsächlich auf der Kippe gestanden. „Die finanziellen Mittel werden weniger“, erklärte er. Dass am Ende dennoch alles wie geplant stattfinden konnte, sei der finanziellen Unterstützung durch die Stadt Eutin zu verdanken. Für die Zukunft Eutins wünscht Hoth, der sich aus Altersgründen allmählich zurückziehen möchte, vor allem Einigkeit in der Stadt. Denn andernfalls müsse das „zwangsläufig zu einer Verminderung der Aktivitäten“ in der Stadt führen.



Weitere Nachrichten Eutin am Samstag
Einblick in die Probenarbeit: Mehrere Versuche brauchte Joao Terleira, bis der Becher in der von der gewünschten Regie gewünschten Position war: „ Alle Portugiesen wissen schon ab fünf Jahren, wie sie ein Glas Rotwein/Sekt zu halten haben.“, verriet er seinen Gastleuten anschließend augenzwinkernd.

Wenn die Musik zu Gast ist?...

22.01.2019
Bosau (aj). „Es ist eine große Bereicherung, mit einem musikalischen Künstler über viele Musikstücke, Komponisten und musikalische Fähigkeiten zu sprechen und ihn beim Üben zu beobachten“, diese Begeisterung spricht Bände – und sie ist beste Werbung aus erster...

Enten-Fahrer für Stammtisch gesucht

22.01.2019
Fissau (ed). Werner und Ingrid Jorde sind ausgemachte Motorsport-Fans – einen großen Teil ihres gemeinsamen Lebens haben sie in Autos, auf Motorrädern und Sportboten verbracht, unterwegs auf den (Wasser-)Straßen Europas. Bei Rallyes, Rennen und Ausfahrten – „wir...
Sie haben den Wettbewerb an der Voss-Schule organisiert und fungierten als Jury: Birgit Setje-Eilers, Lars Steinmann und Kim Flägel (v.li.)

Ohne Streit keine Demokratie

21.01.2019
Eutin (aj). Die faire Debatte mag auf den ersten Blick derzeit einen schweren Stand haben gegenüber dem verbalen Schlagabtausch unterhalb der Gürtellinie, wie er sich nicht nur in den sozialen Medien, sondern auch im realen Miteinander etabliert. Aber der Streit...
„Das Coolste ist, dass es sich dreht“ finden Eric, Finja, Alex und ihre Freunde aus der organgefarbenen und der lila Gruppe im Lowigushaus des Kindergartens Brummkreisel. Den neuen Turmkreisel konnten sie dank eines großzügigen Geschenks und großen Elternengagements bekommen

„Das Coolste ist, dass es sich dreht“

21.01.2019
Ahrensbök (ed). Viel schneller als irgendjemand „Klettergerüst“ sagen kann, sind Eric, Finja, Alex, die beiden Mias, Ben-Luka, Jonas, Ole, Berit und Thure ihren neuen Turmkreisel hochgeklettert und winken von ganz oben. Die stabile Eisenstange mit den...
Die Ermittler erhoffen sich Zeugenhinweise, da es sich bei dem aufgefundenen Schafbock um ein auffälliges älteres Tier mit ausgeprägtem, geschwungenem Gehörn gehandelt hat.

Zeugen gesucht: Toter Schafbock aufgefunden

17.01.2019
Süsel. Am Freitag entdeckte eine Streifenwagenbesatzung des Polizei-Autobahn-Bezirks-Revier (PABR) Scharbeutz in Süsel (Bockholter Baum) einen toten Schafbock auf einem Grünstreifen am Fahrbahnrand. Das Tier wurde vermutlich...

UNTERNEHMEN DER REGION