Reporter Fehmarn

CLASSICAL BEAT Feierabendkonzert in Burger St. Nikolai Kirche

Bilder
Die Partylounge vor St. Nikolai im Anschluss an das Konzert

Die Partylounge vor St. Nikolai im Anschluss an das Konzert

„Es war ein toller Start auf Fehmarn“. Mit diesen Worten beschrieb Hans-Wihelm Hagen, der Initiator des Festivals CLASSICAL BEAT die Eröffnungsveranstaltung in der Burger St. Nikolai Kirche. Mit dem Feierabendkonzert „Mit den Augen hören“ am 29. Mai gab das brandneue Festival CLASSICAL BEAT seine erste Kostprobe in Burg auf Fehmarn ab: Das Lübecker DeLia Streichquartett (Quartett-in-Residence) präsentierte in der St. Nicolai Kirche zusammen mit internationalen Gästen ein außergewöhnliches Programm zwischen Bach und Radiohead. Die hochkarätige Künstlerliste wurde durch Beatmaster-in-Residence Kaan Bulak (Live-Elektronik), dem künstlerischen Leiter des Festivals Etienne Abelin (Geige, Schweiz) und Kai Ono (Klavier, USA) vervollständigt. Bis zum 04. Juni wurden zehn besondere Konzerte in Ostholstein und in Lübeck aufgeführt. Die Aufführung in der Burger Kirche war so gesehen die Feuertaufe dieses musikalischen Projektes. Die verschiedenen Veranstaltungsorte waren Kirchen, Strände, ein Hochschulcampus, Industriehallen und Gärten. Klassikanhänger wie Elektrofans kamen im Anschluss an das einstündige Musikprogramm auf ihre Kosten und durften sich gemeinsam in der Partylounge mit Beats vor dem Gemeindehaus (Open Air) mit Live-Elektro-Künstler Kaan Bulak freuen. CLASSICAL BEAT steht für einen aufregenden kulturellen Hanse-Belt-Brückenschlag und ist eine große Chance für die Region, Spielort und Treffpunkt für Künstler und Zuhörer aus dem In- und Ausland zu werden.


UNTERNEHMEN DER REGION