Seitenlogo
Reporter Fehmarn

Dat Ole Gill Theoter Grotenbro präsentiert „Dat harr so scheun sien kunnt“

die 1. und 2. Vorsitzende (Melanie Pietsch und Birgit Wigger) mit den Geehrten

die 1. und 2. Vorsitzende (Melanie Pietsch und Birgit Wigger) mit den Geehrten

Bild: Ole Gill Theater Grotenbro

Großenbrode. In einem vollen Sprüttenhus konnte am vergangenen Freitag die Vorsitzende Melanie Pietsch im Rahmen der Jahreshauptversammlung den Mitgliedern die frohe Kunde überbringen, dass in diesem Jahr nach langer Pause wieder ein Stück auf der Theaterbühne im MeerHuus präsentiert wird.
„Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen, denn trotz knapp 160 Mitgliedern finden sich leider keine Leute die Lust, Zeit und den Mut haben für uns auf der Bühne zu stehen. Das ist mit ein Grund, warum es in diesem Jahr nur 4 Aufführungen (03.04. Premiere, 06./ 10. und 17. April, Einlass 19.00 Uhr) geben wird,“ heißt es aus dem Vorstand. Das trübte die Stimmung aber keineswegs. Nach informativen und heiteren Grußworten durch den Bürgermeister und Landtagsabgeordneten Peer Knöfler und dem Öllersmann der Olen Gill vun 1771 Günter Schwarz, besonderen Danksagungen mit lustigen Anekdoten und einer zügigen Wiederwahl des Vorstandes, ging der Verein zum gemütlichen Teil über. Schnell entstanden Gesprächsrunden und Ideen, wie man nach den schwierigen Zeiten vielleicht wieder aktiver werden könnte. Wenn auch Sie Interesse haben das Ole Gill Theoter Grotenbro zu unterstützen, finden Sie die Kontaktdaten, das aktuelle Stück und die Aufführungstermine auf www.dat-ole-gill-theater-großenbrode.de

Weitere Nachrichten aus Fehmarn am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen