Alexander Baltz

Giftköder auf Fehmarn gefunden

Bilder
Fehmarn. Am gestrigen Montag entdeckte ein Feriengast in Wulfen auf Fehmarn eine zusammengerollte und mit Garn umwickelte Scheibe Schinken auf der Rasenfläche seiner Ferienwohnung in der Straße „In de Wisch“.
Gegen 11 Uhr hatte der Feriengast gemeinsam mit seiner Frau und den beiden Boxer-Hunden das Ferienhaus verlassen und kam gegen 13.45 Uhr zurück. Eher zufällig war das Ehepaar nach der Rückkehr noch einmal über die Rasenfläche der Ferienwohnung gegangen.
 
Dort fand der 63-jährige Mann aus Niedersachsen an der Grundstücksgrenze vor einer Hecke die zusammengerollte und –gebundene Scheibe Schinken. Nachdem der Hundebesitzer das Garn durchtrennt und den Schinken ausgerollt hatte, erblickte er darauf befindlich eine graue, granulatähnliche Substanz.
 
Vonseiten der ermittlungsführenden Polizeistation Fehmarn wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem Granulat um Giftköder handelt.
 
Hinter der zirka zwei Meter hohen Hecke befindet sich ein frei zugänglicher, unbefestigter Weg, der zu mehreren Ferienhäusern führt. Möglicherweise wurde der Giftköder von dort über die Hecke auf das Grundstück geworfen.
 
Hinweise zu dem oder den Tätern werden an die Polizeistation Fehmarn unter Tel. 04371 /50 30 80 erbeten. (red)

UNTERNEHMEN DER REGION