Kristina Kolbe

Weißenhäuser Strand: Kranke Eschen werden sicherheitshalber gefällt

Bilder
Eschentriebsterben ist eine Pilzerkrankung bei Eschen, die um sich greift.

Eschentriebsterben ist eine Pilzerkrankung bei Eschen, die um sich greift.

Weißenhäuser Strand. In unmittelbarer Nachbarschaft vom Stiftungsland Wesseker See werden ab dem 12. März, entlang einiger Parkplätze der Ferienanlage Weißenhäuser Strand morsche Eschen gefällt. Sie sind von den vergangenen Stürmen und vom sogenannten Eschentriebsterben, einer Pilzerkrankung, in Mitleidenschaft gezogen worden. Da jederzeit die Gefahr besteht, dass sie umstürzen und geparkte Fahrzeuge oder sogar ihre Insassen geschädigt werden können, hat sich die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein aufgrund ihrer Verkehrssicherungspflicht zu den Baumfällungen entschlossen. Beim Eschentriebsterben handelt es sich um eine Pilzerkrankung aus dem asiatischen Raum, die sich in den vergangenen zehn Jahren in ganz Deutschland ausgebreitet hat. Die Sporen des Pilzes verbreiten sich über die Luft und sind nicht aufzuhalten. Die Eschen sterben innerhalb von wenigen Jahren ab und sind nicht mehr standfest. Aus Sicherheitsgründen kann es im Bereich der Sägearbeiten zu kurzfristigen Sperrungen kommen.


UNTERNEHMEN DER REGION