Hofladen Klostersee GbR
Bilder
Hof Klostersee
23743 Grömitz / OT Grönwohldshorst
Deutschland

04366/884061
04366/313
hofladen@klostersee.org
www.klostersee.org
Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 9-18 Uhr
Sa.: 9-16 Uhr
Märkte in Lensahn:
Fr. Kirchplatz &
Di. Waldorfschule
(Nicht in den Ferien)
Nicole Hagen

Anzeige: Hof Klostersee bietet umfassendes Sortiment

Bilder
Das Backstuben-Team vom Hof Klostersee: Friederike Jordan, Viola Zunckel, Dirk Öllerich und Kristine Ellenberg (v. lks.).

Das Backstuben-Team vom Hof Klostersee: Friederike Jordan, Viola Zunckel, Dirk Öllerich und Kristine Ellenberg (v. lks.).

Grönwohldshorst. Wir sind für Sie da - dieses Motto ist schon immer das Leitmotiv im Hofladen Klostersee. Seit Jahren haben die Verantwortlichen das Sortiment an den Wünschen der Kunden orientiert, um möglichst ein umfassendes Angebot für alle an Naturkost interessierten Menschen hier in Ostholstein zu bieten. Dies hat sich auch zu „Corona-Zeiten“ bewährt.
 
„Natürlich fehlen jetzt zu Saisonbeginn die Urlauber und Tagesgäste, aber wir freuen uns auch darüber, uns in dieser besonderen Lage ganz auf unsere einheimischen Kunden konzentrieren zu können“, so das Backstuben-Team. Selbstverständlich hat man dafür Sorge getragen, dass Kunden und Mitarbeiter so weit wie möglich geschützt sind. Besuche im Stall und bei den Schaukeln sind daher zur Zeit nicht möglich.
 
Bei den hofeigenen Produkten sitzt man direkt an der Quelle, sodass hier keine Engpässe auftreten. Die Backstube produziert täglich frisch verschiedenste Brotsorten, Brötchen und zum Wochenende auch wieder die begehrten Rosinenzöpfe. Samstags gehören die Seelen und Ciabattas schon lange zum Wochenend-Frühstück vieler Ostholsteiner. Auch wenn das Café zurzeit geschlossen ist, gibt es die leckeren Kuchen aus der Hof-Konditorei für zu Hause. Körner und Vollkornmehle aus eigenem Anbau stehen für eigene Backversuche zur Verfügung. Die Hofkäserei sorgt für Rohmilch, Käse, Quark und Joghurt. Wurst und Fleisch von Rind und Schwein sind ebenfalls direkt vom Hof und werden regional geschlachtet.
 
 
Inzwischen hat sich die Lage auch bei den Zukaufprodukten wieder entspannt. Die ersten Radieschen und Kräuter aus Ostholstein sind verfügbar und ergänzen das Angebot von weiter her. Das umfangreiche Trockensortiment ist nahezu lückenlos aufgefüllt.
 
„Wir freuen uns über alle Menschen, die es zu schätzen wissen, bei einem regionalen Betrieb einzukaufen. Bisher konnten wir auch auf besondere Bedürfnisse gut eingehen und individuelle Lösungen finden. Wir danken an dieser Stelle all unseren treuen Stammkunden und unseren engagierten Mitarbeitern und sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam durch diese schwierige Zeit kommen.“ (red)


Ines Rosenow

Anzeige Mehrfach ausgezeichnet der Hof Klostersee

Bilder
Hinter dem starken Team steht eine starke Leistung, die belohnt wurde. Foto: lichtwerk fotostudio/bioverlag.

Hinter dem starken Team steht eine starke Leistung, die belohnt wurde. Foto: lichtwerk fotostudio/bioverlag.

Grönwohldshorst. 2019 ist ein gutes Jahr für den Hof Klostersee, denn er sammelt fleißig Auszeichnungen. Der Hof an der Ostsee bietet dem Besucher so einiges: Neben einem 150 Quadratmeter großen Bio-Hofladen und biologisch-dynamischer Landwirtschaft gibt es hier eine eigene Backstube, eine schwarzbunte Rinderherde, eine kleine Schweinehaltung, eine Käserei sowie Ferienwohnungen und sogar ein Altenwohnprojekt. Besonders begeistert sind die Kunden von ihrem Hofladen und wählten ihn Anfang dieses Jahres zum besten Bio-Hofladen 2019. Die offizielle Preisübergabe fand im Februar durch die Zeitschrift „Schrot & Korn“ auf der Biofach, der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, statt.
 
Der Hofladen bietet alles, was das Bio-Herz begehrt, aber die Produkte aus eigener Herstellung sind besonders beliebt: ob Brot, Gebäck, Milch, Käse, Joghurt, Quark oder auch Fleisch und Wurst. Die Kunden schätzen das hohe Maß an Transparenz und die Gewissheit, woher die Produkte kommen. Zu den Kunden zählen viele Einheimische, die regelmäßig den Laden aufsuchen, aber auch für Touristen ist der Hofladen während der Ferienzeit ein beliebtes Reiseziel. Denn neben dem Einkauf kann man hier auch ganz gemütlich Kaffee und Kuchen auf der Terrasse des hauseigenen Cafés genießen.
 
Ladenverantwortliche aus der großen Hofgemeinschaft sind Gerlinde und Alberto Ariberti. Etwa 40 Arbeitsplätze gibt es auf dem Hof. „Der Preis ist eine Anerkennung für die gemeinschaftliche Arbeit des gesamten Teams“, betonte Gerlinde Ariberti. Aber das ist in diesem Jahr nicht die einzige Auszeichnung für den Hof Klostersee. Denn auch die hofeigene Bäckerei darf sich über einen besonderen Erfolg freuen: Die Backstube, die auch gleichzeitig ein Meisterbetrieb ist, wurde bei der Demeter-Brotprüfung 2019 ganze fünf Mal mit der Gold-Urkunde ausgezeichnet. 15 Juroren des Demeter unterzogen die eingesendeten Brote einer Prüfung und testeten Aromen, haptische Merkmale und führten verschiedene Geschmackstests durch.
 
Betriebsleiter der Hofbäckerei Kristine Ellenberg und Dirk Öllerich sendeten mit ihren beiden Auszubildenden insgesamt sechs Brote ein - das Dinkelbrot, das Kümmelbrot, das Sechskornbrot, die Klosterkruste und das Buttermilchbrot erhielten hierbei die Gold-Auszeichnung. Mit Silber wurde das Haselnussbrot geehrt. Das intensiv-nussige Klosterseer Sechskornbrot begeisterte die Prüfer dabei am meisten und wurde sogar mit der vollen Punktzahl gewürdigt.
 
Das Besondere an Demeter-Bäckereien: Bei der Herstellung der Backwaren wird konsequent auf Zusatzstoffe wie Enzyme, Konservierungsstoffe oder Aromen verzichtet und es werden nur biologisch-dynamisch erzeugte Rohstoffe verwendet. Mit den biologisch-dynamisch gezüchteten Getreidesorten, wie zum Beispiel dem mild-aromatischen Lichtkornroggen, wird eine perfekte Basis für die Brote geschaffen. Dank den langen Teigführungen der Klostersee-Backstube und viel handwerklichem Geschick entfalten die Brote ihr volles Aroma.
 
Ob ein kurzer Einkauf im Hofladen, eine entspannte Kaffeepause auf der Café-Terrasse oder eine spannende Hofführung - der Hof Klostersee ist immer einen Besuch wert. Ganz besonders am 17. August: Dann können sich Besucher von 10 bis 17 Uhr auf eine Verkostung mit den Byodo Feinkost Soßen freuen. Ein Mitarbeiter von Byodo ist vor Ort und berät gerne über deren Sortiment. Bei guter Witterung wird außerdem gegrillt. In diesem Zuge kann der feine Byodo-Senf gleich mit selbst gemachten Bio-Grillwürsten im Einsatz probiert werden. (red)


Juliane Kirchhoff

Grönwohldshorst: Fünf Mal Gold bei Brotprüfung für Hofbäckerei Klostersee

Bilder
Die leckeren Brote aus der Hofbäckerei munden von der Kruste bis zur Krume. Foto: André Walther, www.awfotografie.de.

Die leckeren Brote aus der Hofbäckerei munden von der Kruste bis zur Krume. Foto: André Walther, www.awfotografie.de.

Grönwohldshorst. Bereits auf der Bio-Messe „biofach“ (der reporter berichtete) als Gerlinde und Alberto Ariberti die Auszeichnung als bester Bio-Hofladen entgegennahmen, erreichte sie die Nachricht von den Auszeichnungen für die Brote: Die Backstube vom Hof Klostersee (Meisterbetrieb) wurde bei der Demeter-Brotprüfung 2019 fünf Mal mit der Gold-Urkunde ausgezeichnet. Das Team aus den Betriebsleitern Kristine Ellenberg und Dirk Öllerich und den beiden Auszubildenden Marlene Panten und Viola Zunckel hatte sechs Brote eingesandt. Davon erhielten das Dinkelbrot, das Kümmelbrot, das Sechskornbrot, die Klosterkruste und das Buttermilchbrot die Gold-Auszeichnung. Das Haselnussbrot wurde mit Silber geehrt. Nach dem Motto „Wissen, warum es schmeckt“ werden bei der Brotprüfung sensorische Standards wie Aromen, Schmeckanalysen und haptische Merkmale spezifischer Inhaltsstoffe in ihrer Ausprägung beschrieben und beurteilt.
 
Mitte Januar trafen sich die 15 Juroren des Demeter e.V.. In Gruppen von jeweils drei geschulten Prüfern wurde neben der Beurteilung der äußeren Merkmale nach einem standardisierten Verfahren probiert, gerochen, geschmeckt, Nasen- und Mundaspekte berücksichtigt und viel kritisiert und diskutiert. Die Prüfung erfolgte anonym.
 
Für alle Demeter-Bäckereien gilt: Sie verzichten bei der Herstellung ihrer Backwaren konsequent auf Zusatzstoffe wie Enzyme, Konservierungsstoffe oder Aromen. Sie verwenden biologisch-dynamisch erzeugte Rohstoffe und verarbeiten sie schonend mit viel handwerklichem Geschick. Insbesondere die bewährten sogenannten langen Teigführungen der Klosterseer Bäcker geben den Broten dabei genau die Zeit, die sie brauchen, um ihr volles Aroma zu entfalten. Die Backstube vom Hof Klostersee arbeitet mit biologisch-dynamisch gezüchteten Getreidesorten und ihrer besonderen Eignung für den ökologischen Landbau. Der mild-aromatische Lichtkornroggen ist die Basis für das Klosterseer Sechskornbrot, das mit seinen intensiv nussigen und röstigen Aromen die Prüfer so sehr begeisterte, dass es mit 100 von 100 möglichen Punkten gewürdigt wurde.
 
Die nächste Gelegenheit, sich von der Brotqualität der Klosterseer Brote in einem besonderen Rahmen zu überzeugen, besteht bei der Brot- und Wein-Verkostung am Mittwoch, dem 20. März um 19.30 Uhr im Hofladen. Auch alle prämierten Brote werden dort mit dem dazu passenden Wein vom Weingut Fuchs-Jacobus aus dem Nahetal zur Verkostung angeboten. Eintrittskarten gibt es ab sofort im Hofladen Klostersee. (red/inu)


Zum Demeterhof Klostersee gehören Landwirtschaft, eine Käserei, eine Backstube, Ferienwohnungen, ein Altenprojekt sowie der „Beste Hofladen 2019“. Gerlinde und Alberto Ariberti sind die beiden Ladenverantwortlichen. (Foto: C Lichtwerk-fotostudio/bio verlag gmbh.)

Anzeige Grönwohldshorst: Bester Bio-Hofladen des Jahres 2019 ist Hof Klostersee

25.02.2019
Grönwohldshorst. Auf Hof Klostersee ist die Freude groß - dem Laden, und damit verbunden dem ganzen Hof, wurde eine besondere Auszeichnung zuteil: „Bester Bio-Hofladen des Jahres 2019“ bei der bundesweiten…

Zukunftsweisend in der Fleischwirtschaft -Neu: Jungrind-Fleisch von Hof Klostersee

27.10.2018
Grönwohldshorst. Seit Jahren schätzen viele Kunden die Art und Weise, wie mit den Tieren auf dem Hof Klostersee umgegangen wird und die damit einhergehende Fleischqualität. Bereits seit 2012 werden die Kälber muttergebunden aufgezogen.…
Die Baumliebhaber konnten sich vom großen Aufwand der Pflegearbeiten überzeugen.

Naturdenkmal braucht Pflege - Spender für die Klosterseer Eichen gesucht

22.03.2018
Grönwohldshorst. Mit einem Kronendurchmesser von knapp 40 Metern, einer Höhe von 25 Metern und einem geschätzten Alter von rund 400 Jahren gehört die große Eiche im Park des Hofes Klostersee zu einem der imposantesten Bäume. Das…

Baumpflege mit Seilklettertechnik wird vorgestellt

14.02.2018
Grönwohldshorst. Zum Hof Klostersee in Grönwohldshorst (Gemeinde Grömitz) gehört ein Park mit mehreren beeindruckenden alten Eichen. Die größte Eiche im Park ist ein herausragendes Natur- und Kulturdenkmal in Ostholstein. Mit ihren über…
Die Brote und Brötchen werden aus dem hofeigenen Getreide gebacken.

30 Jahre biologisch-dynamische Landwirtschaft auf Hof Klostersee

10.01.2018
Grönwohldshorst. Seit 1. Oktober 1987 wird auf Hof Klostersee biologisch-dynamisch gewirtschaftet. Vieles ist seitdem auf Grundlage der vielfältigen Landwirtschaft entstanden: eine Hofbäckerei, eine Hofkäserei, ein Hofladen mit Café, ein…

Geschenkideen aus dem Hofladen Klostersee

10.12.2017
Seit nunmehr sieben Jahren bietet der Hofladen Klostersee in Cismar-Grönwohldshorst eine in dieser Form einzigartige Kombination von hofeigenen Produkten, einem breiten Naturkostsortiment, Bio-Weinen, Naturkosmetik und einem Café mit…
Die Brote und Brötchen werden aus dem hofeigenen Getreide gebacken.

30 Jahre biologisch-dynamische Landwirtschaft auf Hof Klostersee

30.09.2017
Grönwohldshorst. Seit 1. Oktober 1987 wird auf Hof Klostersee biologisch-dynamisch gewirtschaftet. Vieles ist seitdem auf Grundlage der vielfältigen Landwirtschaft entstanden: eine Hofbäckerei, eine Hofkäserei, ein Hofladen mit Café, ein…
"Latin Strings"

Latin String Quartett auf Hof Klostersee

16.08.2017
Grömitz. Am Samstag, dem 19. August um 20 Uhr lädt die Gruppe „Latin Strings“ auf den Hof Klostersee, Klostersee 1, zu einer temperamentvollen musikalischen Reise durch Südamerika ein. Die vier Musikerinnen Ines Vega und Kathya Contreras…

Anzeige: Warum in die Ferne schweifen … Geschenkideen aus dem Hofladen Klostersee

23.11.2016
Grönwohldshorst. Seit nunmehr fast sieben Jahren bietet der Hofladen Klostersee in Cismar-Grönwohldshorst eine in dieser Firma einzigartige Kombination von hofeigenen Produkten, einem breiten Naturkostsortiment, Bio-Weinen,…

Saat-Gut-Brot für mehr Vielfalt auf dem Acker und dem Teller

02.11.2016
Vom 31. Oktober bis 06. November 2016 veranstaltet die Berufsorganisation Die Freien Bäcker e.V. zum dritten Mal die Aktion Saat-Gut-Brot. Die teilnehmenden Handwerksbäckereien aus Deutschland und Österreich setzen sich damit aktiv für …
Hof Klostersee
23743 Grömitz / OT Grönwohldshorst
Deutschland

04366/884061
04366/313
hofladen@klostersee.org
www.klostersee.org
Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 9-18 Uhr
Sa.: 9-16 Uhr
Märkte in Lensahn:
Fr. Kirchplatz &
Di. Waldorfschule
(Nicht in den Ferien)
Suchbegriff(e):Kosmetik, Weleda, bio, Käse, Kaese, Hofladen, Bio, demeter, benvenuto, Ferienhof, Backstube, Seminare, Therapie, Altenwohnprojekt, Besucher, Klostersee, Kultur, Natur, Denkmal, Geschichte, biologisch, Humus, organisch, Mineralien, Heilpflanzen, vegan, vegetarier, vegetarisch, Erzeugung, Verarbeitung, Lebensmittel, Qualität, Obst, Gemüse, Fleisch, Landwirtschaft, Milchkühe, Käserei,