Seitenlogo
Ireen Nussbaum

23 Wettfahrten, Rekordbeteiligung der Segler und viel Wind - Super Sail Tour

Grömitz. Ein erstklassiger Saisonauftakt der Super Sail Tour mit mehr als 90 Booten, Sonne, Hagel, viel Wind und bester Stimmung unter den Seglern. Der schöne Kurort war schon in den vergangenen Jahren Ausrichter der ersten von vier Stationen Deutschlands größter Segel-Eventtour.
 
Die vielen bunten Segel am Strand und auf dem Wasser, eine mit Flaggen prächtig geschmückte Seebrücke, Live-Moderation aller Wettfahrten am Brückenkopf, ein mit Touristen ausgebuchter Kurort und zwei Bühnen für das musikalische Abendprogramm, boten allen ein abwechslungsreiches Pfingstwochenende.
 
Sportlich ging es auf dem Wasser hoch her. Insgesamt wurden auf zwei Regattabahnen 23 Wettfahrten in drei Klassen absolviert. Die Jugendklasse O´pen Bic segelte auf Ihrer eigenen Bahn und bewies wie auch schon bei Ihrer Super Sail Premiere im letzten Jahr, dass sogar die Kleinsten ihre Rennjollen gut im Griff haben. Wettfahrteiter Carsten Schermer lobte bei der Siegerehrung seine Segler, die am Montag bei Wind und Böen bis zu 29 Knoten hervorragend gesegelt sind und ihre Jollen sicher zurück an Land gebracht haben.
 
Die zahlenmäßig kleinste Klasse, der Hobie 14, aber immer fester Bestandteil der Super Sail Tour, hatte mit Markus Merten einen herausragenden Sieger. Er gewann an diesem Pfingstwochenende alle acht Wettfahrten vor Erik Schwettscher.
 
Bei den schnellen Hobie 16, dominierten einmal mehr die „Alten“. Schon am ersten Tag bei ablandigem Wind, heftigen Böen und Winddrehern spielten sie ihre Erfahrung aus. Der Sonntag ließ dann nur zwei Rennen zu, bevor die Segler aus Sicherheitsgründen vom Wettfahrtleiter Hans-Herbert Hoffmann an Land geschickt wurden. Am Montag versprachen die Zwischenergebnisse noch jede Menge Spannung. Die Spitze lag eng zusammen und der Wind nahm stetig zu. Viele Kenterungen machten den Besuchern auf dem Brückenkopf deutlich, dass Segeln echter Sport ist. Am Ende gewann Detlef Mohr mit seiner langjährigen Vorschoterin Karen Wichardt vor Ingo Delius und Sabine Delius-Wenig.
 
„Wir freuen uns jedes Jahr wieder auf das farbenfrohe Bild der Katamarane und seit letztem Jahr auch auf die O´pen Bic. Ihr Segler seid gern gesehene Gäste bei uns. Aufregende Regatten auf dem Wasser, gute Laune überall und so haben wir uns in Grömitz entschieden, den Vertrag mit der Prosail Sail Events für weitere drei Jahre zu verlängern“, sagte Tourismusdirektor Olaf Dose-Miekley. Die Veranstalter der Tour, Willy Trautmann und Detlef Mohr, freuten sich über die erneute Zusage. „Zu wissen, dass wir auch in den kommenden drei Jahren hier im schönen Grömitz unsere Auftaktveranstaltung ausrichten dürfen, gibt uns eine Menge Planungssicherheit. Ohne Partner wie Grömitz, unsere vielen Sponsoren, aber auch ohne unser tolles Team, wäre die Tour in ihrer jetzigen Form gar nicht durchführbar“, so Willy Trautmann.
 
Das Abendprogramm mit tollen musikalischen Leckerbissen heizte den Besuchern trotz der kühlen Temperaturen ein und animierte zum Mitsingen und Tanzen. Leckere Cocktails an der Bar wurden kurzfristig um den klassisch norddeutschen Grog erweitert.
 
Nächster Stop der Super Sail Tour ist Scharbeutz vom 8. bis zum 10. Juli. (red/inu)


Weitere Nachrichten aus Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen