Petra Remshardt

Abstandstheater-Projekt

Bilder
Lykka und Lina als Zwillinge Zoe und Cloe, Anouk als Schwester Mia und Orakel, Anja als Hexe Knitterwurz und Pio als Zauberer Gurkenstein (hinten v. lks.); Lilly und Neele als Wichtel Finchen und Linchen (vorne v. lks.).

Lykka und Lina als Zwillinge Zoe und Cloe, Anouk als Schwester Mia und Orakel, Anja als Hexe Knitterwurz und Pio als Zauberer Gurkenstein (hinten v. lks.); Lilly und Neele als Wichtel Finchen und Linchen (vorne v. lks.).

Neustadt i n Holstein. Der 15-minütige Einakter wurde von den sechs schauspielernden Kindern mit Unterstützung der Regisseurin Anja selbst choreographiert und inszeniert. Die Geschichte spielte und wurde aufgeführt im verwunschenen „Garten der Begegnung“ vom Jugendtreff der Stadt Neustadt am Gogenkrog.
Die Hexe Knitterwurz hat Mia, die Schwester der Zwillinge Cloe und Zoe entführt. Gemeinsam mit den Wichteln Linchen und Finchen, dem Zauberer Gurkenstein und dem Orakel ist den Zwillingen ihre Befreiung im verwunschenen Garten geglückt. Mit reichlich Körpereinsatz und viel Engagement war das Stück für die geladenen Zuschauer (Eltern, Geschwister, Omas und Tanten der Schauspieler), die mit Abstand im Garten unterm Kirschbaum und auf der Terrasse platziert wurden, ein sehenswertes Erlebnis, das nach einer Fortsetzung beim nächsten Ferienspaß schreit. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen