Till Muchow

"Ciao" nach 38 Jahren  - Restaurant „Dolce Vita“ am Hafen hat am Sonntag zum letzten Mal geöffnet

Bilder
Ein Kapitel geht zu Ende: Hier wurde in bester Lage die herzliche italienische Gastfreundschaft gelebt.

Ein Kapitel geht zu Ende: Hier wurde in bester Lage die herzliche italienische Gastfreundschaft gelebt.

Neustadt. Nach fast vier Jahrzehnten schließt das italienische Restaurant „Dolce Vita“, Am Hafen 2, für immer seine Türen. Am Sonntag, dem 22. September hat es letztmalig von 12 bis 14 Uhr und von 17 bis 23 Uhr geöffnet.
 
Inhaber Antonio Equinozio möchte aus Altersgründen sein Restaurant schließen. Im Gespräch mit dem reporter blickte er wehmütig auf seine Zeit als Gastronom in Neustadt zurück, die 1980 in der Waschgrabenstraße (Schiebetür) begann. 1994 erfolgte dann der Umzug an den Hafen. Viel Herzblut und seine ganze Leidenschaft hat Antonio Equinozio in sein Restaurant investiert und kann auf eine sehr erfolgreiche Zeit zurückblicken. Weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus ist das Restaurant bekannt geworden. Viele Gäste nahmen weite Anfahrtswege in Kauf, um sich mit italienischen Köstlichkeiten verwöhnen zu lassen. Das „Dolce Vita“ wurde als erstes Restaurant am Neustädter Hafen zu einem Wegbereiter für das gastronomische Ambiente insgesamt.
 
In den alten Eis-Speicher am Hafen wird allerdings schon bald neues Leben einziehen: Ende Oktober wird Athanasios Natsinas am selben Ort das griechische Restaurant „Ambrosia“ eröffnen. Wir vom reporter werden Sie rechtzeitig darauf hinweisen. (ab)


UNTERNEHMEN DER REGION