Petra Remshardt

Drittes Landkunststück in Grube aufgestellt

Bilder
Wie der „Reisende“ und „der Fischer“ ist auch die dritte Skulptur aus einem massiven Eichenstamm gefertigt.

Wie der „Reisende“ und „der Fischer“ ist auch die dritte Skulptur aus einem massiven Eichenstamm gefertigt.

Foto: Petra Remshardt

Grube. Seit letztem Jahr sind in Grube auf dem Paasch-Eyler-Platz die „Stammgäste“ des Flensburger Künstlers Johannes Caspersen zu sehen (der reporter berichtete). Mit dem „Landarbeiter“, der jetzt seinen festen Platz auf dem Dunker’schen Platz in Grube gefunden hat, ist die Figurengruppe, die von der umfangreichen Geschichte Grubes erzählt, komplett.
 
Die erste Bebauung des Dunker’schen Platzes, an den der ehemalige Gruber See bis an die Grundstücksgrenze spülte, geht auf das Jahr 1729 zurück. Hier residierte der Hausvogt des damals königlichen Amtshauses in Cismar. 1840 ging die „Königliche Hausvogtei“ in den Besitz der Familie Langbehn über, ab 1925 in den Besitz der Kaufmanns Familie Dunker. Neben dem Ladengeschäft der Familie Dunker hatte das Standesamt seinen Sitz in dem zur damaligen Zeit prachtvollen Gebäude. 1981 erwarb die Gemeinde Grube das Grundstück. Im Rahmen der Gruber Dorferneuerung in den Jahren 1987 bis 1997 wurde der gesamte Platz inklusive einer Park- und Rasenfläche neu gestaltet.
 
„Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in einer Blickachse“, so beschreibt Johannes Caspersen die Idee hinter seiner Arbeit aus dem Jahre 2019 auf dem Paasch-Eyler-Platz. Mit dem „Landarbeiter“, ebenfalls entstanden im Rahmen des Projektes Landkunststück, will er auf das harte und entbehrungsreiche Leben der Landarbeiter hinweisen. „Die Jahreszeiten prägten den Alltag des Landarbeiters, dem körperlich alles abverlangt wurde, der mit seiner Existenz den Gutsbesitzern zu ihrem Reichtum verhalf“, so der Künstler.
 Grube, der kleinste Ort im Ostseeferienland, setzt auf die Themen Natur, Kunst und Kultur. „Mit den Skulpturen des Künstlers Johannes Caspersen“, so Bürgermeisterin Kirsten Sköries, „wollen wir Denkanstöße geben, wie der Mensch die Natur verändert“. Finanziert wurde auch die dritte Figur erneut durch die Gemeinde Grube, unterstützt durch eine Material-Spende von der VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG in Höhe von 500 Euro. „Zudem ist ‚der Landarbeiter‘, so Grubes Bürgermeisterin, „neben den zwei wettkampfgerechten Boulebahnen und den drehbaren Feldsofas auf dem Dunker’schen Platz ein weiteres interessantes Ziel für Fahrradfahrer“. Eine Fahrradroute verbindet die mittlerweile 12 Standorte des Projektes Landkunststück im Ostseeferienland. (red/mg)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Mit Schwimmnudel als Abstandhalter: Tabea Braun von der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht (lks.) und Britta Proband von der Sparkasse Holstein.

Musik im Strandkorb startet

07.07.2020
Lübecker Bucht. Ein lauer Sommerabend, Ostseerauschen im Hintergrund, der noch warme Sand unter den Füßen und dazu stimmungsvolle Livemusik: das ist Musik im Strandkorb. Bei schöner Live-Musik sitzen die Besucher am Strand, als…
Flexible und entspannte Fahrten ohne Parkplatzsorgen.

Kostenfreie Mobilität mit der Ostseecard - Shuttle zwischen Grömitz und Lensterstrand rollt wieder

07.07.2020
Grömitz. Flexibel mobil sein und das ganz ohne Auto ist auch in diesem etwas anderen Jahr zwischen Lensterstrand und Grömitz wieder möglich. Vom 11. Juli bis zum 28. August verkehrt der Lensterstrand-Shuttle schnell und bequem und bringt die Urlauber so ans gewünschte…
Katja Harz (Mi.).

Schwarzer Gürtel für Katja Harz

07.07.2020
Neustadt. Katja Harz hat auf dem vergangenen Sommerseminar erfolgreich die Prüfung zum schwarzen Gürtel (1.Dan) bestanden. Das Karate Dojo Itosu Neustadt e.V. hat somit eine neue Dan-Trägerin dazugewonnen. Seit 2009 ist Katja Mitglied im Dojo und zudem als…

Heute: Open-Air-Yoga

06.07.2020
Grube. Am heutigen Mittwoch, dem 8. Juli, bietet der Tourismus Service Grube Open-Air-Yoga auf dem Paasch-Eyler-Platz an. Treffpunkt ist um 17 Uhr auf der Aussichtsplattform hinter dem Kaffeehaus.Die Teilnehmer können vor faszinierender Natur-Kulisse mit einer…

Fledermausführung

06.07.2020
Grube. Welche Fledermausarten kommen bei uns vor? Wie sind die Lebensgewohnheiten der Jäger der Nacht, die mit den Ohren sehen? Axel Kramer vom BUND vermittelt Wissenswertes, Bekanntes und Unbekanntes rund um das Thema Fledermaus, wenn es am heutigen Mittwoch, dem 8.…

UNTERNEHMEN DER REGION