Petra Remshardt

Hagelschauer auf A1: Mehrere Autos schleudern von der Autobahn

Bilder
zur Bildergalerie

Lensahn. Ein kurzer aber heftiger Hagelschauer am Montagabend, dem 10. Februar gegen 18.30 Uhr verwandelte die Autobahn zwischen Neustadt und Lensahn in Fahrtrichtung Norden in eine gefährliche Eisbahn. Wie durch ein Wunder wurde nur eine Fahrerin leicht verletzt. Ein Pkw aus Hamburg schleuderte auf der spiegelglatten Fahrbahn durch einen Wildzaun und kam auf einem Acker zum Stehen. Ein zweites Fahrzeug raste ebenfalls in die Unfallstelle und auf der Beifahrerseite in einem Graben liegen. Dabei verletzte sich die Fahrerin leicht. In dem Hamburger Auto kamen die beiden Insassen mit dem Schrecken davon. Ein Hund konnte ebenfalls unverletzt gerettet werden. Besonders pikant: Ersthelfer mussten sich in Sicherheit bringen, da das zweite Fahrzeug an ihren Köpfen förmlich vorbeischoss. Ein dritter Pkw war ebenfalls auf der anderen Seite der Autobahn in den Graben gerutscht. Dort kam es zu keinem Personenschaden, das Auto wurde aber stark in Mitleidenschaft gezogen und musste abgeschleppt werden.
Gleich mehrere Schutzengel hatten auf der Autobahn 1 zwischen Neustadt und Lensahn die Insassen der verunfallten Fahrzeuge am Montagabend. Ein heftiger Hagelschauer verwandelte die Autobahn auf beiden Fahrtrichtungsseiten zu spiegelglatten Eisflächen. Überall liegen Trümmerteile herum, der Wildzaun liegt plattgewalzt auf einer Länge von mehreren Metern auf dem Acker. Ein Auto steht mitten auf dem besagten Acker, das andere Fahrzeug liegt seitlich im Graben. Auch die Anfahrt für die Rettungskräfte war nicht alltäglich. „Wir wurden durch die Leitstelle auf extreme Eisglätte hingewiesen“, sagt Wehrführer Alexander Wengelewski von der Feuerwehr. Die Insassen, der Fahrer und seine Beifahrerin aus dem Pkw aus Hamburg kommen mit einem Schrecken davon. Mit dabei ihr Hund, der ebenfalls unverletzt blieb. Anders im seitlich liegenden Pkw aus Wiesbaden. Dort wird die Fahrerin leicht verletzt und muss durch den Rettungsdienst behandelt werden. Im späteren Verlauf kommt sie in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden.
Auch auf der Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Süden ereignet sich ein paar hundert Meter weiter ebenfalls ein Unfall. Ein Pkw kommt auch dort auf spiegelglatter Fahrbahn von der Straße ab und schleudert in den Seitengraben. Hier kam es aber auch nur zu Blechschäden, dass Fahrzeug musste ebenfalls abgeschleppt werden.
Die Polizei entschleunigte den Verkehr beidseitig mit viel Blaulicht und Glätte Schriftzügen an den Fahrzeugen. Die Autofahrer nahmen den Hinweis dankend an und drosselten ihre Geschwindigkeit. Der Verkehr wurde in Richtung Norden einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsstörungen. Über die Schadenshöhe machte die Polizei keine Angaben. Etwa 30 Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Polizei waren vor Ort. (arj)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Arbeiten von Brigitte Bosch

„In den Farbtopf gefallen und mit Worten verrührt“ - Arbeiten von Brigitte Bosch

17.02.2020
Neustadt. „Alle Farben sind magisch und kraftvoll für mich, und ich liebe es, unter Verwendung verschiedener Materialien, mit ihnen zu experimentieren“, so beschreibt Brigitte Bosch ihre Leidenschaft für die Malerei.Die Vernissage zu ihrer Ausstellung „In den Farbtopf…
Mangelnden Kampf kann man der HSG nicht vorwerfen. Vor allem die Abschlussschwäche ist allerdings unverkennbar.

HSG chancenlos - 22:33 gegen den Oranienburger HC - Sonntag geht es nach Schwerin

17.02.2020
Grömitz. Die Handballer der HSG Ostsee haben im Heimspiel gegen den Oranienburger HC eine deutliche 22:33-Niederlage hinnehmen müssen.  In der Grömitzer Ostholsteinhalle startete die Mannschaft um Trainer Tobias Schröder aktiv, gestaltete…
Bilder Credit: Christian Lück

Strandfeuer à la Biikebrennen

17.02.2020
Grömitz. Alljährlich feiern Einheimische und Gäste das traditionelle Strandfeuer im Ostseebad Grömitz. Am Samstag, dem 22. Februar werden die Wintergeister mit einem lodernden Feuerberg vertrieben. Alle großen und kleinen…
Initiatorin Katrin Körting (v. re.), Alessa Stankewitz (Kaffee Westseite) und Mitnäherin Frauke Briedis freuen sich auf das Projekt.

Startschuss für „Bring me Bag“-Aktion gefallen

17.02.2020
Neustadt. Aus einem großen Korb mit Reststoffen sollen durch viele fleißige Helfer in den nächsten Wochen an die hundert bunte Taschen und Beutel entstehen. Diese Stofftaschen kann man dann in Neustädter Geschäften gegen ein Pfandgeld in…
Schilderlinge zum Sonderpreis.

Anzeige - „Schilderlinge“ im Angebot bei eska

17.02.2020
Neustadt. Im eska-Kaufhaus gibt es in dieser Woche für unsere reporter-Newsletter-Leser hübsche Metallschilder für Kinder für nur 5 Euro. Das tolle Angebot gilt bis einschließlich Samstag, 22. Februar und nur solange der Vorrat reicht.Einfach an der Kasse…

UNTERNEHMEN DER REGION