Petra Remshardt

Hund und Mensch - gemeinsam am Ostseestrand

Bilder
Vom 1. November bis 31. März darf der liebste Vierbeiner wieder alle Strandabschnitte des Ostseeferienlandes besuchen.

Vom 1. November bis 31. März darf der liebste Vierbeiner wieder alle Strandabschnitte des Ostseeferienlandes besuchen.

Foto: tsg

Ostseeferienland. Ab dem 1. November ist es wieder soweit, dann dürfen auch Hunde und Pferde wieder an alle Strandabschnitte von Dahme, Grömitz, Kellenhusen und Grube. In der kühleren Jahreszeit, wenn die Strandkörbe in ihre Winterlager ziehen, können sich Mensch und Hund bei einem langen Strandspaziergang die Ostseebrise um die Nase wehen lassen.
„Ein Miteinander von Zwei- und Vierbeinern ist uns wichtig, jeder Gast soll sich bei uns im Ostseeferienland wohlfühlen. Mit gegenseitiger Rücksichtnahme klappt das sowohl auf der Promenade als auch am Strand“, erklärt Ulrike Dallmann, Werkleiterin des Tourismus Services Dahme. Ganze fünf Monate, in der Zeit vom 1. November 2020 bis zum 31. März 2021, kann der vierbeinige beste Freund nicht nur die ausgewiesenen Hundestrände zum Schnüffeln und Toben besuchen, sondern darf von Herrchen und Frauchen im gesamten Strandbereich mitgeführt werden. „Auch am schönen Gruber Naturstrand Rosenfelde heißt es für Hund und Pferd dann wieder: Ein Bad in der kühlen Ostsee und jede Menge Platz genießen“, freut sich Elgin Zühlke vom Tourismus-Service Grube.
In Grömitz und Kellenhusen lädt nicht nur der Strand zum Toben ein, sondern auch Hunde-Krimi-Touren durch den Ort, Dog-Parcours und Waldrallyes. „Immer mehr Gäste bringen ihren liebsten Vierbeiner mit in den Urlaub, sodass wir uns mit der Hundeschule ArtHundWeise einige Programmpunkte für Hund-Mensch-Teams ausgedacht haben“, berichten Sina Puck von der Kurverwaltung Kellenhusen und Jacqueline Felsmann vom Tourismus-Service Grömitz. „Durch die neuen Herausforderungen und Erfahrungen als Team lernt man seinen Hund ganz neu kennen und erhält durch die Hundeschule noch hilfreiche Tipps und Tricks obendrauf“. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Bürgermeister Mirko Spieckermann, Bürgervorsteher Sönke Sela, Amtsleiterin Bauamt Antje Weise, Mitglieder des Planungs-, Umwelt- und Bauausschusses sowie Vertreter der Firma Gollan beim Besichtigungstermin.

4,4 Millionen Euro: Die Stadt als Bauherr

28.10.2020
Neustadt. Es war 2015, als die Stadt Neustadt erste Überlegungen anstellte, selbst öffentlich geförderte Wohnungen zu bauen. Hintergrund war, dass kein privater Investor Interesse daran zeigte, diese Aufgabe zu übernehmen. „Damals war die…
Anzeige
Mirko Willsch (lks.) und Jan Löhndorf. Das Duo steht stellvertretend für ein starkes Team der Firma Elektro Schiebold.

Elektro Schiebold: 25 Jahre in der Eutiner Straße

28.10.2020
Lensahn. Kompetenz und Verlässlichkeit im Herzen der Gemeinde Lensahn. Seit mittlerweile 25 Jahren hat der Meisterbetrieb Elektro Schiebold seinen Standort in der Eutiner Straße 15 und gilt als ein starker Partner in der Region und ein…
Ab jetzt können Sie nichts mehr verpassen!

Informiert mit der reporter App

28.10.2020
Neustadt. Mit Hilfe der reporter Smartphone-App Push-Notification erfahren Sie ab sofort alle Neuigkeiten immer zuerst. Sobald ein interessanter Artikel auf der Webseite veröffentlicht wird, bekommen Sie eine automatische Benarichtigung…
Oliver Lück las am vergangenen Sonntag aus seinen Flaschenpostgeschichten.

„Die Ostsee ist Postsee“

28.10.2020
Neustadt. Mit einer coronabedingt geringeren Teilnehmerzahl als sonst üblich, fand am vergangenen Sonntagvormittag die Kulturmatinee statt. Journalist, Fotograf und Autor Oliver Lück freute sich ausdrücklich über jeden einzelnen Besucher und von Anfang an herrschte…

Kräuter-Seminar

28.10.2020
Lensahn. Wertvolle Vitalstoffe konzentrieren sich in Wurzeln, Samen und Früchten der Wild- und Heilkräuter, der Sträucher und Bäume. Der Museumshof Lensahn veranstaltet am Samstag, dem 31. Oktober von 10 bis 14 Uhr das letzte Seminar in diesem Jahr. Unter der Leitung…

UNTERNEHMEN DER REGION