Petra Remshardt

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

Bilder
Mareike Paulsen, Kai Nagel, Marcel Möller, Rüdiger Thun, Dirk Cordes, Andre Reddemann, Daniel Berger und stellvertretender Bürgermeister Albrecht Dudy (v. lks.).

Mareike Paulsen, Kai Nagel, Marcel Möller, Rüdiger Thun, Dirk Cordes, Andre Reddemann, Daniel Berger und stellvertretender Bürgermeister Albrecht Dudy (v. lks.).

Bujendorf. Auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bujendorf am 6. Februar begrüßte der Wehrführer Dirk Cordes 20 von insgesamt 30 aktiven Kameraden sowie 3 Ehrenmitglieder, 4 Fördermitglieder und 4 Gäste. Die Patenkompanie hatte kurzfristig abgesagt, weil sie schon in den Vorbereitungen für den nächsten Auslandseinsatz steckten.
In seinem Jahresbericht erwähnte Wehrführer Dirk Cordes, dass es im Jahr 2015 nicht so viele Einsätze gab. Er berichtete von 6 Einsätzen wegen Feuer, Brandmeldeanlage und Stoffe beseitigen. Es wurden mehrere Dienste mit den Feuerwehren Röbel, Zarnekau und Gömnitz geleistet. Außerdem berichtete er, dass in diesem Jahr im Kreis der Digitalfunk startet. In der Leitstelle in Bad Oldesloe wird eine neue Software installiert, dadurch kann es vorkommen, dass die Wehren Gemeinde-übergreifende Einsätze haben.
Bei den Neuaufnahmen wurde Mareike Paulsen einstimmig aufgenommen. Geehrt wurde Daniel Berger für 10 Jahre aktiven Dienst. Zum Löschmeister befördert wurden Andre Reddemann und Rüdiger Thun, zum Oberfeuerwehrmann Marcel Möller. Grußworte wurden vom Stellvertretenden Bürgermeister Albrecht Dudy, von Dorfvorsteherin Doreen Tamm sowie vom Kreisfeuerwehrverband, vertreten durch Rolf Willert gesprochen. Alle bestätigten, dass die Bujendorfer Feuerwehr eine sehr aktive Wehr ist, die sich nicht nur um die eigenen Belange kümmert, sondern auch außerhalb des Feuerwehrdienstes für alles ansprechbar ist. So sichern sie den Schützenumzug sowie Laternenumzug des Kindergartens ab, übernehmen den Aufbau beim Karneval, führen Feuerwehrmärsche durch und vieles mehr. Abschließend bedankte der Wehrführer sich bei allen für die gute Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank ging an die helfenden Frauen, die sich an diesem Abend um die Verköstigung und Getränke gekümmert haben. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen