Petra Remshardt

Kulturelle Angebote des KJNs starten wieder

Neustadt in Holstein. Aufgrund des Lockdowns sind in den vergangenen Monaten viele Kurse und Workshops des Kinder und Jugend Netzwerks Neustadt (KJNs) ausgefallen oder mussten verschoben werden. Nun geht es wieder los. Alle Angebote werden unter den geltenden Corona-Vorgaben (unter anderem Mund-Nasen-Bedeckung, Gruppengröße gemäß Räumlichkeit, Personennachverfolgung) umgesetzt.
Neben den traditionellen Angeboten, die eine große Beliebtheit haben, gibt es wieder zahlreiche neue Möglichkeiten, sich kulturell in verschiedenen Bereichen zu erproben. Die Kurse werden nach Rücksprache durch die Kursleitenden mit den Teilnehmenden und deren Eltern diesen Durchgang auch in den Sommerferien fortgeführt. Neu dabei sind zum Beispiel das „Nachhaltigkeitscafe“ unter der Leitung von Lina Koop sowie die „Mädchenzeit“ begleitet von Chantal Wedmann oder aber für Geschichtsinteressierte der Kurs „Stadtforscher“, bei dem ein digitaler Stadtrundgang zum Untergang der Cap Arcona unter der Anleitung von Danny Seidel erstellt werden soll. Zudem lädt Bennet Krabbenhöft in seinem Theaterkurs „Vielfalt“ zum Theater spielen ein. Ein weiteres Highlight ist das Projekt „Neustädter Fischerboot“. Hierbei wird ein altes von der Stadt und den Fischern gestiftetes, altes Fischerboot künstlerisch gestaltet. Viele weitere Angebote sind aus der neuen Kursübersicht zu entnehmen.
Eine verbindliche Anmeldung für das vielfältige Angebot ist wie immer über die KJN-App oder über die Vereinshomepage notwendig. Neustädter Kinder und Jugendliche können nach wie vor kostenlos teilnehmen. Eine Mitgliedschaft im Kinder und Jugend Netzwerk ist keine Voraussetzung, aber natürlich wünschenswert. Gefördert werden die Projekte durch das Bundesprogramm „Kultur macht stark!“ über die Bundesvereinigung für kulturelle und Jugend Bildung im Rahmen von „Künste öffnen Welten“.
Ein ganz besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr den beiden Hauptorganisatoren Richard Dippel und Thomas Schiekiera, die wieder für die Zusammenstellung der Kurse und das Erstellen der Kursübersicht verantwortlich waren. Weiterhin bedankt sich das KJN bei allen Kurs- und Projektleitern, die so geduldig auf diesen Neustart gewartet haben. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen