Alexander Baltz

Mit Video: Kinderuni Neustadt geht bald mit neuen Vorlesungen an den Start

Bilder
Video
Volles Programm: Aline Breiter, Susanne Kunze, Katinka Walter, Hildegard Rakel und Mia Scheffler-Hoffmann (v. lks.) organisieren bereits jetzt das neue Semester.

Volles Programm: Aline Breiter, Susanne Kunze, Katinka Walter, Hildegard Rakel und Mia Scheffler-Hoffmann (v. lks.) organisieren bereits jetzt das neue Semester.

„Wir freuen uns mit euch auf September“
 
Neustadt. Das lange coronabedingte Warten hat ein Ende: Nach den Sommerferien legt die Kinderuni Neustadt wieder mit ihren beliebten Vorlesungen los. Die letzte Vorlesung fand im Februar 2020 statt - nun sind die Augen der Organisatorinnen auf den September gerichtet. Die fünf engagierten Neustädterinnen Hildegard Rakel, Katinka Walter, Susanne Kunze, Mia Scheffler-Hoffmann und Aline Breiter sind bereits in der aktiven Planungsphase für das neue Semester, um den jungen Studentinnen und Studenten von Lübeck bis Fehmarn nach der schier endlos langen Pause wieder spannende und lehrreiche Vorträge zu den unterschiedlichsten Themen ermöglichen zu können.
 
 
Geschichte
Die Kinderuni Neustadt wurde 2006 aus einer Elterninitiative heraus ins Leben gerufen und bietet allen Kindern im Alter von ungefähr 8 bis 12 Jahren (ab der 2. Klasse darf man mitmachen) aus Neustadt und Umgebung die Möglichkeit, pro Semester an rund fünf Vorlesungen kostenlos teilzunehmen. Träger ist die Stadt Neustadt. Bisher hat es in der Jacob-Lienau-Schule mehr als 100 Vorlesungen mit jeweils 120 bis 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gegeben, berichten die Macherinnen der Kinderuni stolz. Egal, ob es um Naturwissenschaften, Theater, Technik, Musik, Geschichte, Umwelt oder Medizin geht - jedes Mal gibt es für die Kleinen und Großen spannende und eindrucksvolle Unterhaltung.
 
 
Danksagung
„Wir möchten uns vor allem für die langjährige Treue unserer zahlreichen finanziellen Förderer bedanken, die uns auch in der Krise nicht im Stich gelassen haben“, betont Katinka Walter mit Blick auf die unterstützenden Unternehmen aus der Region. Ohne sie könnten die Vorlesungen nicht stattfinden, denn selbstverständlich kosten die Referentinnen und Referenten Geld.
 
 
Wie läuft die Planung von Vorlesungen?
Dafür trifft sich das Orga-Team regelmäßig zur „Themenbörse“. Diskutiert werden Themen, die man in der Zeitung oder im TV gesehen hat. Danach werden die entsprechenden Referentinnen und Referenten herausgesucht und angeschrieben und alles drum herum organisiert. Übrigens hat sich im Laufe der Jahre die Kinderuni überregional einen Namen gemacht: Es passiert tatsächlich, dass auch Referentinnen und Referenten auf die Kinderuni selbst zukommen, um eine Vorlesung geben zu dürfen.
 
Das neue Semester-Programm ab September wird rechtzeitig bekanntgegeben - alle Infos findet man online auf www.kinderuni-neustadt.de und natürlich im reporter. (ab)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage