Seitenlogo
Petra Remshardt

Neue Verbandsvorsteherin für den Zweckverband Karkbrook

Bürgermeister Andreas Kröger gratuliert Uta Sablowski.

Bürgermeister Andreas Kröger gratuliert Uta Sablowski.

Grömitz. Die Sitzung der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Karkbrook begann eine Stunde früher als gewohnt, da eine umfangreiche Tagesordnung abgearbeitet werden musste. Da Verbandsvorsteher Rüdiger Burmester seine Tätigkeit nach 25 Jahren Mitte des Jahres beendet, musste über seine Nachfolge entschieden werden. Der Verbandsvorstand hatte die Vorarbeit geleistet und aus den vielen eingegangenen Bewerbungen zwei Bewerber herausgesucht. Der Vorsitzende der Verbandsversammlung, Bürgermeister Andreas Kröger aus Manhagen, begrüßte die beiden Bewerber - einen Verwaltungsfachwirt und eine Ingenieurin. Die Beiden stellten sich der Verbandsversammlung vor und beantworteten die vielen Fragen der Verbandsvertreter ausführlich. Das Votum der Verbandsversammlung fiel dann zugunsten der Ingenieurin aus: Uta Sablowski aus Lensahn wird neue Verbandsvorsteherin des Zweckverbandes Karkbrook. Sie ist diplomierte Bauingenieurin mit der Vertiefungsrichtung Wasserbau und Umwelttechnik und derzeit tätig beim Kreis Ostholstein als Fachgebietsleiterin Gewässerschutz. Sablowski bedankte sich für das ihr ausgesprochene Vertrauen und sagte zu, dass sie dafür Sorge tragen wolle, dass der Zweckverband Karkbrook weiterhin kundenorientiert arbeiten würde und den Bürgern im Verbandsgebiet weiterhin bezahlbare und gute Leistungen angeboten werden. (red)


Weitere Nachrichten aus Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen