Petra Remshardt

Praxisnahe und realistische Ausbildung

Bilder
zur Bildergalerie

Harrisslee. Am vergangenen Samstag fand der zweite Ausbildungstag an der Landesfeuerwehrschule (LFS) Schleswig-Holstein statt. Nachdem der erste Zug bereits vor einiger Zeit einen Tag an der LFS verbracht hat, konnte nun der zweite Zug der Feuerwehr der Stadt Neustadt praxisnahe und realistische Ausbildung betreiben. In verschiedenen Einsatzszenarien mussten die Einsatzkräfte ihr Können unter Beweis stellen. Es galt Menschen aus brennenden Objekten zu retten, Brandherde zu lokalisieren und zu bekämpfen. Auch im Bereich der technischen Hilfe konnten Verletzte patientengerecht aus Gefahrenbereichen gerettet werden. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte von der DRK-Bereitschaft Neustadt, welche während der Übungen die Rettungsdienstkomponente gestellt hat.
Die Feuerwehr Neustadt war mit rund 30 Einsatzkräften und zehn Fahrzeugen vor Ort. Der erste Zug verblieb in der Stadt Neustadt, um den Brandschutz weiterhin sicherzustellen. Unterstützung gab es von der Feuerwehr Grömitz, welche im Einsatzfall direkt mitalarmiert worden wäre. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION