Ireen Nussbaum

Reimanns Greyhound-Bus auf Tour -Noch bis zum 19. April bei Ostsee Campingpartner

Bilder
Legendär - der Konny-Reimann-Bus.

Legendär - der Konny-Reimann-Bus.

Lensahn. Wer kennt ihn nicht - Eduard Konrad Reimann, alias Konny Reimann? Mit dem Gewinn einer Greencard durch Ehefrau Manuela, Manu genannt, begann für die Reimanns 2004 ein ganz neues Leben in Texas. Bekannt wurden die Lebenskünstler durch die Doku-Soap „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer".
 
Ein Projekt der eingeschworenen Camper Manu und Konny war der Ausbau eines Greyhound-Busses zum XXL-Wohnmobil, mit dem sie einige Abenteuer erlebt und viele Meilen in den USA sowie zusätzliche Kilometer auf ihrer letzten Reise in Europa abgespult haben. Mit dem Umzug nach  Hawaii, wurden nicht nur das Haus und der Hof verkauft, sondern auch ein Käufer für das große Schlachtschiff gesucht, den sie in dem Großhändler für Camping sowie Caravan- und Reisemobilzubehör Frankana Freiko fanden. Nach „good old Germany“ verschifft, tourt der Bus der wohl berühmtesten Auswanderer nun durch Deutschland . Wer den eigenwilligen Innenausbau und die moderne und komfortable technische Ausstattung besichtigen möchte, hat noch bis zum 19. April bei Ostsee Campingpartner die Gelegenheit. (inu)


UNTERNEHMEN DER REGION