Alexander Baltz

Rekordbeteiligung beim Strandfeuer

Bilder

Grömitz. „So eine enorme Beteiligung hatten wir noch nie, wir sind sehr positiv überrascht und wirklich begeistert!“ Die Freude über eine rundum gelungene Veranstaltung war TSG-Veranstaltungsleiter Jan Femerling im Gespräch mit dem reporter deutlich anzusehen. Kurz zuvor waren am vergangenen Samstagabend rund 500 Fackeln auf dem Seebrückenvorplatz ausgegeben worden - ein neuer Rekord.

Gemeinsam ging es bei Sturm und Nieselregen durch den Dünenpark bis zum Restaurant Falkenthal, wo schon der riesige Holzhaufen wartete. Begleitet wurde der Fackelzug wegen des starken Windes auch von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Grömitz - vielen Teilnehmern flatterten tatsächlich Teile der Fackel davon. Unter der Aufsicht der Feuerwehr wurde dann schließlich das Feuer entzündet, indem ganz einfach die Fackeln in den Haufen geworfen wurden.

Wegen des trüben Nieselwetters hatte das Feuer in diesem Jahr allerdings nur eine begrenzte Strahlkraft, sorgte dafür aber für um so mehr Gemütlichkeit. Wer mochte, konnte sich traditionell in einem der zahlreichen Grömitzer Restaurants bei Grünkohl, Kassler, Kohlwurst und Bratkartoffeln stärken. Auch in diesem Jahr hofft man nach den Strandfeuern, dass die Wintergeister nun langsam Platz für den Frühling machen. (ab)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen