Simon Krüger

Sprachkünstler zu Gast bei der Kinderuni

Bilder
Dr. Rolf-Bernhard Essig (Foto: Gudrun Schury).

Dr. Rolf-Bernhard Essig (Foto: Gudrun Schury).

Neustadt. Der Bamberger Autor, bekannt aus Funk und Fernsehen, gastiert mit je einer Veranstaltung für Erwachsene und Kinder in Neustadt. Er geht Redewendungen auf den Grund, jongliert mit Worten und lässt auch Schimpfwörter nicht aus.
 
Am Samstag, dem 18. Februar um 10.30 Uhr heißt das Thema bei der Kinderuni Neustadt in der Jacob-Lienau-Schule „Motzen, Schimpfen, Fluchen“. Mama und Papa tun es und der Nachbar ebenfalls. Warum aber sollen Kinder keine schlimmen Wörter benutzen? Und wer hat mit dem Mist überhaupt angefangen? Dr. Rolf-Bernhard Essig fabuliert über Schimpfwörter und ihre Herkunft. Er nimmt dem Thema das Anstößige, lässt so manches Schimpfwort gelten, zeigt aber auch die Grenzen des guten Geschmacks.
 
Nach vielen Auftritten in Schulen und Präsentationen in Kindergartenzeitschriften ist sich Essig darüber im Klaren, dass das Fluchen auch in eine Kinderuni gehören kann. So gibt es am Ende der Veranstaltung für echte Könner den Fluchschein.
 
Lesung „Perlen, Perlen, Perlen“
Am Freitag, dem 17. Februar um 20 Uhr wird zur Lesung mit Dr. Rolf-Bernhard Essig in der Buchhandlung „Buchstabe“, Hochtorstraße 2 eingeladen. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION