Petra Remshardt

Start in die Landesmeisterschaften

Bilder
Bernd Klepper, Stephan Dohm, Rüdiger Witt.

Bernd Klepper, Stephan Dohm, Rüdiger Witt.

Am letzten Wochenende starteten die Landesmeisterschaften in Kellinghusen. Den Anfang machten die Schüler vom SSV Kassau mit dem Luftgewehr 30 Schuss liegend Programm am Samstagmorgen. Die erste Mannschaft mit David Eriksen, Hannes Dohm und Sohaib Zatema musste sich der SSG BooKuRiTra mit erheblichen Abstand geschlagen geben. Dafür trumpfte die zweite Schülermannschaft mit Cecilia Dahm, Sozan Zatema und Tilmay Sadi Koc auf. So nahmen sie in der Mannschaftswertung die Silber- und Bronzemedaille mit nach Hause.
In der Jugendklasse sah es dann schon anders aus. Hannah Ehlers wurde mit sagenhaften 599 Ringen von 600 möglichen Landesmeisterin. Ebenso die Mannschaft mit Timo Kocian, Olli Eriksen und Hannah Ehlers.
Weiter ging es am Nachmittag mit den KK-Gewehr 100 m. Hier trumpfte Celina Dahm mit 291 Ringen von 300 möglichen auf und sicherte sich die Goldmedaille und hoffentlich auch das erste Ticket zu Deutschen Meisterschaft. In der Mannschaftswertung mit Leonie Werner, Lina Meier und Celina Dahm ging die Goldmedaille ebenfalls an den SSV Kassau.
Am Sonntagmorgen ging es dann für die Herren vom SSV Kassau mit dem KK-Gewehr 100 m weiter. Stephan Dohm sicherte sich mit 282 Ringen von 300 möglichen die Goldmedaille in der Einzelwertung, verfehlte aber leider knapp das Limit zur Deutschen Meisterschaft. Bernd Klepper nahm mit 276 Ringen die Bronzemedaille mit nach Hause. Rüdiger Witt wurde mit 270 Ringen Sechster. In der Mannschaftswertung ging die Goldmedaille ebenfalls an diese Drei.
Dann ging es für die Junioren um einen Startplatz in München. André Weede war mit 379 Ringen der Schnellste und auch der Beste und sicherte sich in der Einzelwertung die Goldmedaille. Gefolgt von Robin Jedtberg mit 378 Ringen auf Rang zwei. Leider musste Paul Venohr mit 371 Ringen ein paar Federn lassen und erreichte Platz vier. Für das Limit eines Mannschaftsstarts in München war das leider zu wenig. Es reichte aber auf jeden Fall für den Landesmeistertitel in der Mannschaftswertung.
Um die Teilnahme in München kämpften dann noch Juniorinnen. Celina Dahm legte mit 389 Ringen die Messlatte sehr hoch und holte sich ihren zweiten Start bei der Deutschen Meisterschaft. In der Einzelwertung reichte es trotz des tollen Ergebnisses nur für die Silbermedaille. Nathalie Sevke war mit 384 Ringen (Platz vier) auch lange auf Kurs nach München. Das Ergebnis liegt einen Ring unter dem Limit vom letzten Jahr. Johanna Wohnsdorf, Ann-Kathrin Singpiel und Kimberley Lau platzierten sich im Mittelfeld. Ebenso Mathilda Chandisingh die in der Juniorenklasse I startete. Die Goldmedaille in der Mannschaftswertung ging mit Celina Dahm, Nathalie Sevke und Johanna Wohnsdorf an den SSV Kassau. Die zweite Mannschaft mit Mathilda Chandisingh, Ann-Kathrin Singpiel und Kimberley Lau wurde Fünfter. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen