Marlies Henke

Vom kleinen Kirschkern Karl-Otto – Mit der Mini-Kinderuni durch Magen, Darm und Klo

Bilder

Neustadt. Gemeinsam mit der Dozentin Gudrun Schury erkundeten die Mini-Kinderuni-Teilnehmer den Weg des Kirschkerns Karl-Otto, Prinz von Kirsch, der versehentlich verschluckt wurde und einiges über sich ergehen lassen muss, um endlich wieder ans Tageslicht zu kommen.
 
In einfachen Worten und mit einem kleinen Schalk im Nacken erzählte die Autorin des Kindersachbuchs „Happs und weg“ (vergriffen) von Karl-Ottos abenteuerlicher Wanderung durch die Speiseröhre und seinen turbulenten Erlebnissen im Magen, wo durch Galle und dem Saft der Bauchspeicheldrüse aus Würstchen und Keksen eine braune Masse wird. Der kleine Kirschkern selbst bleibt unbeschadet, auch auf der Rutschpartie durch Dick- und Dünndarm. Kurzweilig geschildert und bebildert mit Zeichnungen von Nina Takata wurde auch die Tour durch Toilette, Abwasser- und Aufbereitungssysteme bis hin zum Erwachsen von Karl-Otto als neuer Baum.
 
In der nächsten Kinderuni geht es wieder um den menschlichen Körper. Am Samstag, dem 18. November um 10.30 Uhr geht es für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren im Theatersaal der Jacob-Lienau-Schule um „Das Herz - Motor des Lebens“. (he)


UNTERNEHMEN DER REGION