Alexander Baltz

„Weißer Riese“ zu Besuch

Bilder
Jan Femerling und Daniel Hayek (re.) vor dem Riesenrad „La Noria“.

Jan Femerling und Daniel Hayek (re.) vor dem Riesenrad „La Noria“.

Grömitz. Vom 23. September bis zum 31. Oktober steht im Ostseebad Grömitz das neueste und modernste Riesenrad Deutschlands auf der Nordwiese neben dem Restaurant „Falkenthals Seafood“. Fünf Wochen lang können Einheimische und Gäste den Blick über Meer und Strand aus luftiger Höhe genießen.

 

 

„Die Zusammenarbeit mit der Betreiberfamilie Hayek war von Beginn an sehr angenehm. Alle erforderlichen Unterlagen wurden fristgerecht eingereicht. Nun freuen wir uns, dass wir pünktlich ab Freitag vielen Gäste und Einheimischen einen traumhaften Ausblick über Grömitz ermöglichen können“, so Jan Femerling, Veranstaltungsleiter des Tourismus-Service Grömitz.

 

 

Der 170 Tonnen „weiße Riese“ ist täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Eine Fahrt geht über vier Runden und dauert circa 10 Minuten. Eine Fahrt kostet 9 Euro für Gäste ab 12 Jahren, Kinder ab drei Jahren bezahlen 6 Euro. „Das Riesenrad wurde nach unseren Wünschen gebaut und hat die modernste und neueste Technik. 216 Personen können wir gleichzeitig befördern und 1.800 Personen in einer Stunde. Durch die geschlossenen Gondeln macht eine Fahrt in unserem Riesenrad auch bei herbstlichem Wetter Spaß“, erklärt Juniorchef Daniel Hayek.

 

 

Die 36 geschlossenen und verglasten Gondeln erlauben einen atemberaubenden Blick über Grömitz und die Lübecker Bucht. Das 50 Meter hohe Riesenrad ist komplett barrierefrei und eine Gondel ist zudem für Rollstuhlfahrer zugänglich. Sonderaktionen wie Dinner oder Frühstück in der VIP-Gondel ist ebenfalls möglich. Zwei Sonderfahrten hat der Tourismus-Service und die Betreiberfamilie bereits terminiert: „Wir haben alle Klassen der Gemeinschaftsschule Grömitz und Grundschule Grömitz sowie alle Kita- und Kindergartengruppen auf eine kostenfreie Fahrt im Riesenrad am 26. September eingeladen. Die zweite Sonderfahrt findet am 17. Oktober mit den Bewohnerinnen und Bewohner der Alloheim Senioren-Residenz Grömitzer Höhe statt. Wir hoffen, dass die Schulen, der Kindergarten und die Senioren-Residenz unsere Einladung annehmen und freuen uns auf viele Rückmeldungen“, berichtet Manfred Wohnrade, Betriebsleiter des Tourismus-Service Grömitz. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage