Petra Remshardt

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Neustadt. Am Freitagnachmittag, dem 29. Mai kam es zu einem spektakulären Unfall in der Oldenburger Straße in Neustadt. Ein SUV rammte ein parkendes Auto, schaukelte sich auf und blieb schließlich auf der Fahrerseite liegen. Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden bei dem Unfall zum Teil schwer verletzt. Zeugen hatten das Fahrzeug nach dem Unfall festgehalten, damit es nicht auf das Dach fällt. Die Oldenburger Straße musste komplett gesperrt werden.
Zahlreiche Rettungskräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eilten zum Einsatzort in der Nähe einer Tankstelle in der Oldenburger Straße. Ein Hyundai Tucson sollte auf der Seite liegen und zwei Menschen seien eingeklemmt - so hieß es auf der ersten Meldung für die Feuerwehr. „Tatsächlich lag das Fahrzeug beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte auf der Seite“, sagt Wehrführer Alexander Wengelewski von der Feuerwehr. Der Fahrer konnte bereits von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit werden. Viel schlimmer hatte es seine Beifahrerin erwischt. „Der Rettungsdienst entschied sich für eine sogenannte Crashrettung“, erklärt Wengelewski die dramatische Situation. Der Anschnallgurt hatte sich um den Hals der Frau gewickelt und sie bekam fast keine Luft mehr. Eine Einsatzkraft vom Rettungsdienst drang in das Fahrzeug ein und stabilisierte die Patientin für die Rettung. Mit reichlich Manpower konnte der SUV von den Einsatzkräften und sogar Passanten wieder auf die vier Räder gebracht werden. Sofort danach konnte die Beifahrerin vom Rettungsdienst und einem Notarzt behandelt werden. Beide Insassen kamen unter Notarztbegleitung in ein Krankenhaus.
Der Unfall ereignete sich in der sonst eher ruhigen Oldenburger Straße. Laut ersten Erkenntnissen der Polizei rammte der Hyundai Tucson ein parkenden Kleinwagen der Marke Mitsubishi. Durch den Aufprall schaukelte sich der SUV auf und landete schließlich auf dem Dach. Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsmittel ab und stellte den Brandschutz sicher. Der Hyundai wurde im Anschluss abgeschleppt, da er nicht mehr fahrbereit war. Die Oldenburger Straße war für etwa eine Stunde lang gesperrt. Es gab keine nennenswerten Verkehrsstörungen. (arj)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen