Marlies Henke

Mit Video: Alex Christensen und "The Berlin Orchestra" kommen nach Neustadt

Bilder
Video

Neustadt in Holstein. Bürgermeister, Kuratorium und viele „Interne“ wurde in den vergangenen Wochen mit der einen Frage gelöchert: Wer bestreitet das Eröffnungskonzert vom europäischen folklore festival (eff) in diesem Jahr? Nun wurde das Geheimnis gelüftet: Alex Christensen und The Berlin Orchestra werden am Freitag, dem 29. Juli die Bühne auf dem Neustädter Marktplatz rocken. Mit einem Orchester aus 28 hochkarätigen Musikerinnen und Musikern ist das Live-Benefiz-Event ein Konzert der besonderen Art. Als Special Guest von Alex Christensen wird „Glasperlenspiel“ vor Ort sein. Als Support konnte Sänger und Gitarrist Wayne Morris gewonnen werden, der das Publikum ab 18.30 Uhr in Partylaune bringen wird.

 

Am vergangenen Montagnachmittag war Alex Christensen zu Gast im Neustädter Rathaus. „Wir freuen uns riesig, dass es uns gelungen ist, so einen fantastischen Act nach Neustadt zu holen. Die Bühne wird richtig voll. Stimmung und gute Laune sind vorprogrammiert“, unterstrich Barbara Helbach, Vorsitzende des Kuratoiums eff. Auch Bürgermeister Mirko Spieckermann freut sich auf das Konzert. Und darüber, dass er den Künstler jetzt nicht mehr geheimhalten muss: „Das Interesse an dem Eröffnungskonzert war groß, aber wir haben uns alle bedeckt gehalten.“

 

Alex Christensen stand die Vorfreude ebenfalls ins Gesicht geschrieben. Gerade nach dem coronabedingten Ausfall der für 2021 geplanten Tour sei es für die zahlreichen professionellen Orchestermitglieder großartig, endlich wieder auf der Bühne stehen zu können. Am kommenden Wochenende startet seine Tour „Classical 90s Dance“. Dieses sehr erfolgreiche Musikprojekt kann im Juli auch in Neustadt live erlebt werden.

 

„Classical 90s Dance“ war im Jahr 2017 mit einer Top-10-Position in den deutschen Albumcharts eine Erfolgsgeschichte, die mit „Classical 90s Dance 2“ und „Classical 90s Dance“ weiter geschrieben wurde. Die Idee dahinter: Melodien und Harmonien von Dance-Hits der 90er-Jahre mit dem Klangkörper eines Orchesters neu und zeitlos zu interpretieren.

Alex Christensen ist einer der erfolgreichsten Musikproduzenten Deutschlands. Mit Liedern wie „Das Boot“ oder „united“ hat er ein ganzes Jahrzehnt geprägt. Im Laufe der Zeit produzierte er unter anderem Alben mit Yvonne Catterfield, Paul Anka, Marky Mark, Jose Carreras, N‘Sync, U96 und vielen mehr.

 

Die Europastadt Neustadt ist für den Musiker übrigens kein Neuland. „Ich habe zu Neustadt eine sehr, sehr lange Beziehung, habe hier ganz viele Urlaube verbracht und diesen Ort lieben gelernt.“ Dance meats Classic", das – so ist sich Christensen sicher – passt sehr gut zum Folklorefestival: Nicht nur, weil es dabei ums Tanzen geht, sondern „weil Musik einfach völkerverbindend ist“.

Der Ticketverkauf startet am Freitag, dem 1. April, entweder online über www.folklore-festival-neustadt.de oder vor Ort im Festivalbüro, bei der Friedenseiche 2a (dienstags und freitags von 9 bis 13 Uhr sowie bei der Konzertagentur Haase in der Lienaustraße 10, www.haase-neustadt.de. (he)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage