Petra Remshardt

Hund und Mensch - gemeinsam am Ostseestrand

Bilder
Vom 1. November bis 31. März darf der liebste Vierbeiner wieder alle Strandabschnitte des Ostseeferienlandes besuchen.

Vom 1. November bis 31. März darf der liebste Vierbeiner wieder alle Strandabschnitte des Ostseeferienlandes besuchen.

Foto: tsg

Ostseeferienland. Ab dem 1. November ist es wieder soweit, dann dürfen auch Hunde und Pferde wieder an alle Strandabschnitte von Dahme, Grömitz, Kellenhusen und Grube. In der kühleren Jahreszeit, wenn die Strandkörbe in ihre Winterlager ziehen, können sich Mensch und Hund bei einem langen Strandspaziergang die Ostseebrise um die Nase wehen lassen.
„Ein Miteinander von Zwei- und Vierbeinern ist uns wichtig, jeder Gast soll sich bei uns im Ostseeferienland wohlfühlen. Mit gegenseitiger Rücksichtnahme klappt das sowohl auf der Promenade als auch am Strand“, erklärt Ulrike Dallmann, Werkleiterin des Tourismus Services Dahme. Ganze fünf Monate, in der Zeit vom 1. November 2020 bis zum 31. März 2021, kann der vierbeinige beste Freund nicht nur die ausgewiesenen Hundestrände zum Schnüffeln und Toben besuchen, sondern darf von Herrchen und Frauchen im gesamten Strandbereich mitgeführt werden. „Auch am schönen Gruber Naturstrand Rosenfelde heißt es für Hund und Pferd dann wieder: Ein Bad in der kühlen Ostsee und jede Menge Platz genießen“, freut sich Elgin Zühlke vom Tourismus-Service Grube.
In Grömitz und Kellenhusen lädt nicht nur der Strand zum Toben ein, sondern auch Hunde-Krimi-Touren durch den Ort, Dog-Parcours und Waldrallyes. „Immer mehr Gäste bringen ihren liebsten Vierbeiner mit in den Urlaub, sodass wir uns mit der Hundeschule ArtHundWeise einige Programmpunkte für Hund-Mensch-Teams ausgedacht haben“, berichten Sina Puck von der Kurverwaltung Kellenhusen und Jacqueline Felsmann vom Tourismus-Service Grömitz. „Durch die neuen Herausforderungen und Erfahrungen als Team lernt man seinen Hund ganz neu kennen und erhält durch die Hundeschule noch hilfreiche Tipps und Tricks obendrauf“. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION