Simon Krüger

Wie kommen Neustadts Spielotheken durch den Lockdown

Bilder

Foto: Pixabay.com @ OrnaW

Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, die am 28.10.2020 beschlossen und zuletzt bis zum 31.01.2021 verlängert wurden, zogen eine erneute Schließung aller rund 6.000 Spielhallen und gastronomischen Betriebe bundesweit vor. Was bedeutet dies für die Spielotheken und Spielbanken in der Region?
 
Wie es weitergeht, weiß niemand
Der Lockdown in Deutschland wurde von der Bundesregierung bislang bis Ende Januar terminiert. Wie es weitergeht, das ist derzeit unklar. Bund und Länder werden dies am 25. Januar besprechen.
 
Die 16 Ministerpräsidenten haben sich gemeinsam mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf die Verlängerung der Corona-Maßnahmen verständigt. Was über den 31. Januar hinaus geht, darüber haben sich Bund und Länder ebenfalls verständigt: Schärfer Bestimmungen und diese gelten bereits in der Region seit dem 08. Januar 2021. Das bedeutet, dass weiterhin große Teile der Wirtschaft - und eben darunter auch die Spielhallen und Gastronomie - weiterhin geschlossen bleiben.
 
Dies bedeutet für die Betreiber der Spielhallen, Einbußen bei den Einnahmen. Damit die Spielotheken bundesweit und damit auch die in der Region Neustadt durch den Lockdown kommen, stellt die Bundesregierung wirtschaftliche Hilfsmaßnahmen zur Unterstützung bereit. Diese Hilfe wird allen Unternehmen die direkt oder indirekt von den verordneten Betriebsschließungen betroffen sind gewährt. Die aktuellen Informationen zu den bereits laufenden und geplanten Hilfen sind online zu finden.
 
Inwiefern sind die Spieler betroffen?
Sicherlich sind auch die Spieler betroffen, denn sie sind aufgrund des Lockdowns ans Haus gebunden. Allerdings müssen sie nicht auf ihr Hobby verzichten - auch wenn die Corona-Pandemie die Welt weiterhin fest im Griff hat. Natürlich gibt es immer wieder Nutznießer und so auch in diesem Fall. Im Fall der geschlossenen Spielotheken und Casinos sind die virtuellen Spielhallen die Nutznießer, denn sie stellen nicht nur ein ähnliches Spielangebot bereit, sondern eine wesentlich größere Auswahl.
 
Auf der Suche nach einem online Casino sollte jedoch nicht das erst beste online Casino ausgewählt werden, sondern die Auswahl sollte mit Bedacht erfolgen. Die besten online Spielotheken überzeugen durch ihre hohe Seriosität, Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit. Selbst das Bonusangebot spricht Bände über den Anbieter, ebenso wie sein Service in Bezug auf Kundensupport und Zahlungsoptionen. Auf Onlinecasinosdeutschland.com sind all die Anbieter gelistet, die in diesen Kategorien zu 100% überzeugen.
 
Die Corona Krise setzt den Spielhallenbesitzern zu
Die Glücksspielszene hat in der Region durch die Schließung herbe Verluste hinnehmen müssen. Zwar konnten die Betreiber für eine Zeit wieder öffnen, nachdem es zu Lockerungen in 2020 kam, aber das nur unter strengen Hygieneauflagen. Doch der Kundenstrom blieb aus und der Grund lag auf der Hand. Viele der Spieler haben für sich das Internet Spiel entdeckt und spielen dort dauerhaft.
 
Mit der erneuten Schließung der Spielhallen im Dezember wurde den Betreibern praktisch der Boden unter den Füssen weggezogen. Denn auch wenn sie sich an die Hygieneauflagen gehalten haben, so sah es sehr mau aus, was die Kunden anging. Was der erneute Lockdown bringt, dass kann nur erahnt werden, doch es ist davon auszugehen, dass die Spielhallen-Betreiber die großen Verlierer sein werden, während die Internet Casinos als der große Gewinner hervorgehen.
 
Neue Glücksspielregelung bringt positives
Aufgrund der neuen Glücksspielreform, die von Bund und Ländern gemeinsam beschlossen wurde, wird den örtlichen Spielhallenbetreibern sicherlich ein weiteres Messer in den Rücken gestoßen werden. Denn selbst die Spieler, die aufgrund der Illegalität der online Spielotheken stets von diesen Angeboten Abstand nahmen, werden sich jetzt näher damit befassen. Denn bereits seit Oktober 2020 ist die Übergangsregelung in Kraft getreten, dass das online Spiel in Deutschland legal ist. Anfang Juni 2021 soll dann das neue Glücksspielgesetz komplett in Kraft treten.
 
Die Betreiber der Internet Spielbanken sind erstmalig in der Lage, sich für eine deutsche Lizenz zu bewerben. Das hat zur Folge, dass die Spieler an dem online Spiel teilnehmen können, ohne sich über rechtliche Folgen zu sorgen. Sicherlich schätzen auch die Betreiber den Schritt in die Legalität, denn schließlich möchten sie weiterhin ihre Kunden bedienen und Weitere hinzugewinnen.
 
Jedoch bringt die neue Regelung auch Negatives mit sich. So dürfen die online Betreiber nur noch Spielautomaten anbieten. Das bedeutet, Blackjack, Roulette und andere Casino Games sind verboten. Auch live Casinos wird es nicht geben. Somit ist die Auswahl stark eingeschränkt und sorgt dafür, dass die Liebhaber der Tischspiele diese Angebote nicht mehr online finden werden. Darüber hinaus gibt es eine Einzahlungsgrenze von 1000 Euro monatlich und auch die Einsätze sind limitiert. Auch die Wartezeit von fünf Sekunden zwischen den einzelnen Spielen wird bei den Automaten-Fans nicht gut ankommen. Doch damit versucht die Regierung, die Spielsucht unter Kontrolle zu bekommen.
 
Was diese neuen Regelungen für die Spielhallen in der Region bedeutet? Das weiß niemand. Es bleibt jetzt erstmal zu hoffen, dass es bald wieder möglich ist, die Pforten zu öffnen und darauf zu hoffen, dass diejenigen, die das authentische Gefühl der Spielhalle bevorzugen, von online auf offline umsteigen.


UNTERNEHMEN DER REGION