Alexander Baltz

„Bianca Quint - fern und nah“

Bilder
V. lks.: Sandra Wehrend (Regionalleiterin Privatkunden der Sparkasse Holstein), Dennis Paulsen (Referent für Kunst und Kultur), Künstlerin Bianca Quint und Jörg Schumacher (Geschäftsführer der Stiftungen der Sparkasse Holstein).

V. lks.: Sandra Wehrend (Regionalleiterin Privatkunden der Sparkasse Holstein), Dennis Paulsen (Referent für Kunst und Kultur), Künstlerin Bianca Quint und Jörg Schumacher (Geschäftsführer der Stiftungen der Sparkasse Holstein).

Ausstellungseröffnung auf dem Bungsberg

 

Schönwalde. Eine Kunstausstellung auf dem höchsten Punkt Schleswig-Holsteins ist immer ein Erlebnis. Noch bis zum 17. Dezember sind im Stiftungsgebäude der Sparkasse insgesamt 31 Werke von Bianca Quint zu sehen. Die Künstlerin aus der Nähe von Trittau zeigt grafische Arbeiten, die als wiederkehrendes Motiv unterschiedliche Blicke auf die Natur werfen. Aus unterschiedlichen Sichtweisen nähert sich die Künstlerin dem Thema „fern und nah“ und fängt Landschaften oder Details der Umwelt bildnerisch ein. Techniken der Druckgrafik werden durch zeichnerische Elemente mit Bleistift, Buntstift, Kohle und Farbenflächen modifiziert.

„Uns liegt Kultur am Herzen und wir wollen tolle Ausstellungen hier begehbar machen, zu denen ohne Zweifel auch die von Bianca Quint gehört“, betonte Sandra Wehrend, Regionalleiterin Privatkunden der Sparkasse Holstein zur Eröffnung am vergangenen Donnerstagabend. In die Ausstellung der Bilder, die fast alle in diesem Jahr entstanden sind, führte Referent für Kunst und Kultur Dennis Paulsen ein. Er zitierte die Künstlerin: „Die Natur selbst ist das größte Kunstwerk - Menschen setzen als Farbkleckse nur die Akzente.“ Schwerpunkte der Bilder mit minimalistischer Klarheit seien Wolken, Strand, Wald und Wiesen.

Zu einigen ihrer Werke hat Bianca Quint, die seit 2002 freie Dozentin an der „Kunstschule der Gemeinnützigen“ in Lübeck ist, erklärende Texte geschrieben, die vor Ort ausliegen und den Betrachter oder die Betrachterin mit auf eine Reise in die Vielfalt der Natur nehmen.

Geöffnet ist die Ausstellung auf dem Bungsberg montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr und an den Wochenenden von 10 bis 17 Uhr. (ab)


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen