Michael Scheil
Anzeige

Praxisübernahme im Ärztehaus: Physiotherapie Katja Grieb

Bilder
Dagmar Zoldahn, Martina Momsen, Katja Grieb, Stephanie Wiebensohn und Karen Jüppner (v. lks.) bilden das Praxisteam.

Dagmar Zoldahn, Martina Momsen, Katja Grieb, Stephanie Wiebensohn und Karen Jüppner (v. lks.) bilden das Praxisteam.

Foto: Kristina Kolbe

Neustadt. Der überraschende Tod von Rainer Swonke im März 2021 war für Familie, Freunde und Angehörige ein schrecklicher Verlust. Auch die Physiotherapiepraxis und die dort arbeitenden Kolleginnen waren tief erschüttert.
 
„Wir haben nicht nur unseren Chef, sondern auch einen guten Freund verloren“, erklärt Katja Grieb. Sie arbeitete 21 Jahre zunächst im Elisabeth Krankenhaus und später in der Praxis mit Rainer Swonke zusammen, da lag es nahe, die Geschicke der Praxis nun in ihre vertrauensvollen Hände zu legen. Nach reichlich Zuspruch ihres Umfeldes, dem Umfeld von Rainer Swonke selbst und dem gesamten Praxisteam, war Katja Grieb überzeugt und übernahm bereits im Oktober dieses Jahres die Physiotherapiepraxis. Seitdem heißen die Räume im Ärztehaus in der Königsstraße 4 „Physiotherapiepraxis Katja Grieb“.
 
Kleine Anpassungen im Logo und ein bisschen Farbe an den Wänden der Behandlungsräume, sind einige wenige Änderungen, die Katja Grieb vorgenommen hat. Im Großen und Ganzen sei aber eigentlich alles so geblieben, erzählt sie. Auch die Mitarbeiterinnen sind alle in der Praxis geblieben. „Das bestärkt mich und zeigt mir, das alle hinter mir stehen und das Vertrauen bei uns einfach da ist“, so die 52-jährige Neustädterin.
 
Den hohen Aus- und Fortbildungsstandard, den Rainer Swonke stets pflegte, führt auch Katja Grieb weiter und bucht regelmäßig Schulungen für sich und ihr Team. Spezialisiert ist das Team unter anderem auf Manuelle Therapie, Lymphdrainage, CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion), Krankengymnastik, ZNS Neurologische Behandlung, PNF Neuromuskuläre Behandlung, Fango, Massagen und jegliche Art der Bewegungs- und Entspannungstherapien. „Wir tauschen uns in unseren Teamsitzungen regelmäßig über Behandlungsmethoden aus und bekommen so neue Impulse.  Jeder Mensch ist einzigartig, genau wie die Behandlung“, erklärt die Physiotherapeutin, die selbst Golfspielerin ist und daher zum Beispiel auch „Golfphysio“ anbietet. Auch Cross Fit oder Skifahren gehören zu den Leidenschaften von Katja Grieb. Für ihre Patienten hat sie daher immer einen guten Tipp parat, die richtige Sportart beziehungsweise das richtige Bewegungsangebot zu finden.  „Es ist eine große Herausforderung für alle, sich auch außerhalb der Therapie ausreichend und richtig zu bewegen. In Gesprächen während der Behandlung versuchen wir herauszufinden, was zu den Patientinnen passt und verweisen auf Sportvereine oder Fitnessstudios“, so Grieb, die neben ihrem Team auch den Patienten und Patientinnen sehr dankbar ist, dass sie der Praxis auch nach ihrer Übernahme die Treue halten. (ko)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen