reporter Neustadt

DLRG verabschiedet langjährigen 2. Vorsitzenden

Bilder
Heiko Nellies und die Vorsitzende Regina Block.

Heiko Nellies und die Vorsitzende Regina Block.

Neustadt in Holstein. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Neustadt konnte auf ein erfolgreiches Jahr 2021 zurückblicken. Besonders hob die Vorsitzende Regina Block die in den Sommerferien stattfindende tägliche Schwimmausbildung im Neustädter Strandbad hervor. Vier Wochen lang sieben Tage die Woche wurde morgens in der Ostsee ausgebildet, um ausgefallene Ausbildungsstunden wegen der Pandemie aufzuholen.

Im Jahr 2021 konnten 65 Schwimmprüfungen abgenommen werden, zu Coronazeiten und Schwimmbadschließungen ein tolles Ergebnis. Insgesamt nahmen 115 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der wöchentlichen Schwimmausbildung teil. Neben dem ehrenamtlichen Wasserrettungsdienst im Neustädter Strandbad wurde auch das wöchentliche therapeutische Schwimmen in der Schön-Klinik durch Rettungsschwimmer begleitet.

Wahlen: Bei den Vorstandswahlen gab es nur eine Veränderung. Neben der wiedergewählten Vorsitzenden Regina Block wurde als neuer zweiter Vorsitzender das langjährige aktive Mitglied Gert Markmann in den Vorstand gewählt. Schatzmeisterin bleibt Sabine Skyschus und die technische Leitung liegt weiterhin bei Frederike und Jochen Block. Franziska Block wurde als Leiterin der Verbandskommunikation gewählt sowie Kirsten Friedrich und Hermine Flenker als Beisitzerinnen.

Der langjährige 2. Vorsitzenden der DLRG Neustadt Heiko Nellies ist nicht wieder zur Wahl angetreten. Regina Block erinnerte bei der Verabschiedung noch einmal an die verschiedenen Positionen, die Heiko Nellies in den letzten 30 Jahren für die DLRG Neustadt inne hatte. Er war als Jugendwart, Kampfrichter, Beisitzer, Schwimmausbilder und zusätzlich die letzten sechs Jahre als stellvertretender Vorsitzender tätig. Immer setzte er sich für den Erfolg der DLRG Neustadt ein und dafür dankte Regina Block Heiko Nellies ausdrücklich und wünschte dem langjährigen Vorstandskollegen für die Zukunft alles Gute. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage