Seitenlogo
reporter Neustadt

Verjüngung der Schützengilde

Neustadt in Holstein. Am 8. Juni versammelten sich die Mitglieder der Neustädter Schützengilde im und vor dem Rathaus zur traditionell eine Woche nach dem Schützenfest stattfindenden Abrechnung. Mit 61 Mitgliedern war die Beteiligung in diesem Jahr erfreulich hoch und übertraf die Zahlen von 2023 deutlich. Dabei nahm die Abrechnung des Schützenfestes nur einen kleinen Teil des Programms ein und es gab viele weitere Höhepunkte. So auch die Begrüßung neuer Mitglieder - sogenannter Rekruten. Hier ist mit 14 Rekruten ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar, der die willkommene Verjüngung der Gilde fortsetzt. Im Rahmen der Abrechnung erfolgte dabei die Vereidigung der Rekruten sowie der dazugehörige Eintrag ins Gildebuch.

Im Verlauf der Veranstaltung wurden auch der neue Schützenkönig Birger Beecker als Nachfolger von Eberhard Buder begrüßt, besondere Verdienste einzelner Gildebrüder gewürdigt und die Gewinne entsprechend der Erfolge beim vorangegangenen Vogelschießen verteilt. Ein traditionell humorvoller Programmpunkt war die Bewertung und „Bestrafung kleinerer Vergehen“ einzelner Gildebrüder aus dem vergangenen Jahr. Diese Bestrafungen erfolgten zumeist in Form von Spenden an Weinflaschen - je nach Schwere des einzelnen „Vergehens“.

Den krönenden Abschluss der Veranstaltung bildete ein geselliger gemeinsamer Liederabend, der erstmals im Schießstand der Gilde stattfand. Einhellig lobten die Teilnehmer die gelungene Veranstaltung und betonten den spürbaren Aufwind, in dem sich die Gilde befindet. (red)


Weitere Nachrichten aus Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen