Alexander Baltz

Praktische Führerscheinprüfungen starten

Schleswig-Holstein. Ab Montag, dem 25. Mai finden in Schleswig-Holstein auch wieder praktische Fahrerlaubnisprüfungen statt. Auf der Grundlage der aktuellen Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und nach dem Abschluss verschiedener Vorbereitungsarbeiten kann der Prüfbetrieb wieder anlaufen. Allerdings müssen bei der Prüfung im Fahrzeug besondere Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten werden.
 
 
Seit Mitte März ruhte der Fahrerlaubnis-Prüfbetrieb bei TÜV Nord Mobilität genauso wie die Fahrausbildung in den Fahrschulen. Am 14. Mai startete der Prüfbetrieb für die theoretische Führerscheinprüfung. Jetzt ist es auch wieder möglich, praktische Prüfungen abzulegen. Bei den Prüfungsfahrten ist der Mund-Nase-Schutz obligatorisch. Die Kommunikation im Prüfungsfahrzeug sollte auf das notwendigste Maß beschränkt werden. Alle Tätigkeiten und Prüfungsteile, die nicht unmittelbar der Fahrzeit zuzuordnen sind, wie Identitätskontrolle, Abfahr- und Sicherheitskontrolle sowie die Ergebnisbesprechung sollen grundsätzlich außerhalb des Prüfungsfahrzeuges unter Wahrung des notwendigen Abstands erfolgen. Die Fahrschulen sind angehalten, die Sauberkeit und Hygiene in den eingesetzten Prüfungsfahrzeugen sicherzustellen. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION