Reporter Eutin

DLRG besetzt ihre Wasserrettungsstationen

Bilder

Oldenburg / OH. (to.w) Am 15. Mai eines jeden Jahres startet die offizielle Badesaison in Schleswig-Holstein. Auch im Sommer 2019 wird die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) auf den rund 50 Stationen des Zentralen Wasserrettungsdienstes (ZWRD) an Nord- und Ostseeküste für die Sicherheit der Badegäste sorgen. Jeden Sommer kommen dafür rund 3.000 ehrenamtliche Lebensretter ab 16 Jahren aus ganz Deutschland in den Norden. Täglich sind in der Hauptsaison somit über 450 DLRG-Aktive im Einsatz, um Pflaster zu kleben, verlorene Kinder zu finden, Wassersportlern zu helfen oder Schwimmer aus den Meeresfluten zu retten. Rund 23.000 Einsätze haben die Lebensretter der DLRG im Jahrhundertsommer 2018 geleistet. – Das waren 4x mehr als in den Vorjahren. Bereits seit dem vorvergangenen Wochenende sind einzelne Wasserrettungsstationen, wie z. B. in Nebel und Norddorf auf Amrum durch Rettungsschwimmer besetzt. In St. Peter-Ording ist die DLRG bereits seit dem 27. April im Einsatz; in Büsum aktuell an den Wochenenden. An der Ostseeküste sind bereits 12 ZWRD-Stationen zwischen Eckernförde und Timmendorfer Strand besetzt, wie z. B. Eckernförde, Hohwacht, Sehlendorfer Strand, Weissenhäuser Strand, Heiligenhafen, Großenbrode, Dahme, Kellenhusen, Grömitz, Pelzerhaken, Haffkrug-Scharbeutz und Timmendorfer Strand. Weitere Stationen (wie z. b. Damp und Burg auf Fehmarn) folgten am Wochenende – bis zum Beginn der großen Sommerferien werden alle Stationen sukzessive geöffnet. Bis Mitte September sind die Ehrenamtlichen der DLRG dann im Einsatz und sorgen für die Sicherheit der Badegäste und Strandbesucher. Sie leisten einen lebenswichtigen Beitrag für Badesicherheit und Tourismus in unserem Land. Ehrenamtlich während ihrer Schul- und Semesterferien oder ihres Urlaubs!
Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich selbst als Rettungsschwimmerin oder Rettungsschwimmer – z. B. für die Vorsaison im Mai und Juni – zu bewerben finden sich hier: https://www.dlrg.de/retten/wasserrettungsdienst/zwrdk.html



Weitere Nachrichten Oldenburg

Begeisterung der Drittklässler der Grundschule Grube über Aktion des Hegerings

14.06.2019
Grube. (as) Zum wiederholten Mal lud die ansässige Jägerschaft die Schulkinder ein, einen Tag im Wald zu verbringen. Herr Fülbier, Frau Kruse, Herr Schmalfeld und Herr Domnik jun. machten Unterricht zum Anfassen und Mitmachen. An Ort und Stelle wurde über die...
Theresa Lamp, Constanze Stölk, Cathrin Bock-Jacobsen und Nena Hopp mit Janina Evers (Mitte), Vertreterin der Inter Farm Handel GmbH.

Lensahner Reiter weiterhin auf der Erfolgsspur

14.06.2019
Lensahn. (sw) Am letzten Wochenende zeigte sich die Lensahner Springmannschaft in bester Form und siegte bei herrlichem Sommerwetter mit einer Null Fehler Runde in Schönkirchen-Landgraben. In dieser Prüfung reiten Cathrin Bock-Jakobsen, Nena Hopp, Theresa Lamp und...
von links: Silke Meints, Gleichstellungsbeauftragte Kreis Ostholstein, Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Gleichstellungsministerin Schleswig Holstein, Dipl.-Ing. Christian Bielke, Architekt, Lena Oeverdiek, Frauenhaus Ostholstein e.V., Gerhard Peterman, IB.SH Kiel, Landrat Reinhard Sager, Fabian Weist, WoBau OH

Frauenhaus wird neu gebaut

13.06.2019
Eutin. (cl) Gleichstellungsministerin Sabine Sütterlin-Waack hat heute (3. Juni) einen Förderbescheid für den Bau eines Frauenhauses in Eutin übergeben. Aus dem IMPULS-Programm zur Sanierung von Frauenhäusern werden 285.472 Euro bereitgestellt. „Damit geben wir den...

Gemeinsam fu¨r ältere Menschen - vernetzt geht es besser!

12.06.2019
Eutin. (mh) Die Sana Kliniken Middelburg und Oldenburg bu¨ndeln ihre Kräfte in der Altersmedizin (Geriatrie) und bieten so älteren Patienten die Behandlung „aus einer Hand“. Beide Kliniken arbeiten eng miteinander um Untersuchungs- und Behandlungsmethoden...
Das Hoffest war gut besucht mit insgesamt über 300 Besuchern!

Hoffest 2019 - Gelebte Gemeinschaft

12.06.2019
Fargemiel. (az) Das Hoffest in Fargemiel mit Einweihung neuer Wohnräume u¨bertraf Erwartungen: Neben freiwilligen Helferinnen und Helfern aus Fargemiel und den umliegenden Dörfern sowie Vereinsmitgliedern half auch der sich mehr und mehr durchsetzende Sonnenschein...

UNTERNEHMEN DER REGION