Seitenlogo
Reporter Eutin

Erster Platz bei der Eurokik-Challenge

Oldenburg. (af) Strahlende und überglückliche Kinder steigen unter dem tosenden Jubel ihrer Eltern und Geschwister an der Grundschule am Wasserquell nach ihrer langen Rückreise von Bochum nach Oldenburg aus dem Bus. Dazu haben die Kinder der Klasse 3b gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Aletta Fließbach sowie dem Sportlehrer und Fußballtrainer Herrn Hammam Younes allen Grund: Sie haben den ersten Platz der Eurokik Challenge gewonnen und halten stolz den großen goldenen Pokal in den Händen.

Im VONOVIA Ruhrstadion hatte die Klasse 3b am Samstag, dem 25. Mai 2024, am großen Eurokik Festival teilgenommen. Dieses Festival bildete den krönenden Abschluss des Projektes „Eurokik- der Kulturkick im Klassenzimmer“, welches sich zur Aufgabe gemacht hatte, die EM bereits vor ihrem offiziellen Start in die Klassenzimmer zu holen. Über 150 Grundschulen hatten deutschlandweit an diesem Projekt teilgenommen. Aufgabe jeder Klasse war es sich mit der Kultur und dem Sport des ihnen zugelosten europäischen Landes auseinanderzusetzen.

Die daraus entstandenen Projekte wurden von einer prominent besetzten Jury aus Sport und Kultur bewertet, um so die 24 besten Beiträge - einen zu jedem Teilnehmerland der EM – auszuwählen. Die Klasse 3b hatte Anfang Dezember 2023 die Ukraine zugelost bekommen. Die Schüler und Schülerinnen setzten sich anschließend mit Hilfe ukrainischer Eltern ausgiebig mit diesem Land auseinander und verwandelten schließlich im Februar 2024 ihren Klassenraum in ein ukrainisches Fußballmuseum, welches für die gesamte Schule aber auch andere Interessierte geöffnet wurde.

Mit diesem Projekt, in deren Verlauf u.a. auch eine Partnerschule in der Ukraine gefunden wurde, setzte sich die Klasse 3b durch und durfte im VONOVIA Ruhrstadion in Bochum stellvertretend für ihr Land bei einer „Mini - EM“ um den Pokal spielen. Beim Fußballturnier gewannen zwar die Niederlande, jedoch ging der Pokal für den besten Beitrag der gesamten Eurokik Challenge an die Kinder der Klasse 3b. Beim Online Voting erhielten sie mit einem Abstand von über 600 Stimmen zum Zweitplatzierten, Griechenland, die meisten Stimmen.

Die Freude war riesengroß. Freunde, Verwandte, viele interessierte und hilfsbereite Menschen, Vereine, Geschäfte und Schulen der Umgebung, sogar die ukrainische Botschaft aus Berlin hatten die Klasse beim Online Voting unterstützt. „Nur durch diesen Zusammenhalt“, so die Klassenlehrerin Frau Aletta Fließbach, „konnte dieses Ziel erreicht werden.“ Ihre Klasse und sie seien voller Dankbarkeit für diese großartige Unterstützung beim Online Voting und die Unterstützung durch Geldspenden, die es ermöglichten, dass alle Kinder Klasse 3b mit nach Bochum fahren konnten.
Auf der Seite von www.eurokik.de kann ein Eindruck vom Festival in Bochum gewonnen werden.

Weitere Nachrichten aus Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen