Reporter Eutin

Gemeinde Lensahn lud zum Neujahrsempfang

Lensahn. (eb) Erfreut über die Resonanz, aber auch ein wenig betreten, weil nicht jeder Gast im Haus der Begegnung in Lensahn einen Sitzplatz gefunden hatte, begrüßte Bürgermeister Klaus Winter am 13. Januar Ehrengäste, interessierte Einwohnerinnen und Einwohner sowie Sportlerinnen und Sportler zum diesjährigen Neujahrsempfang mit Sportlerehrung. Neben Pastor Jörg Reimann, der in seinen Grußworten bekannt gab, dass bis Ende November das Gemeindehaus mit einem Dach versehen und renoviert sein soll und für März einen neuen Kollegen ankündigte, sprach auch Birgit Kamrath-Beyer für den Kreissportverband Ostholstein ein Grußwort. Frau Kamrath-Beyer blickte dabei auf ihre eigenen Erfahrungen als Leistungssportlerin zurück und betonte, wie wichtig für sportliche Erfolge neben einem hohen Maß an Disziplin und stetem Training auch ein gutes Netzwerk an Unterstützern ist. Hierzu zählten die Familie, die Kommune und natürlich auch ein Sportverein. Nach guter Tradition informierte anschließend Lensahns Bürgervorsteher Rolf Schröder über markante Ereignisse im zurückliegenden Jahr. Dieses begann im Januar mit mutwilligen Zerstörungen im Jahnstadion und endete im Dezember mit Brandstiftung am Klützenberg. Dazwischen lagen zahlreiche Ereignisse wie die Betriebsaufnahme der Flotten Lotti an 2 Tagen in der Woche, einer 6.000,- Euro-Spende der Gemeinde für neue Uniformen für das Blasorchester Lensahn, das auch dem Neujahrsempfang einen würdevollen Rahmen verlieh, oder auch der Umzug der Volkshochschule in neue Räumlichkeiten. Neue Fahrzeuge für die Feuerwehr, eine autarke Straßenbeleuchtung in Sipsdorf (Solar- und Windkraftbetrieben) oder auch der Beschluss zum Bau eines gemeinsamen Radweges von Lensahn nach Schönwalde mit der Gemeinde Schönwalde sowie ein neuer Besucherrekord mit 42.000 Besuchern im Waldschwimmbad sind als weitere Ereignisse erwähnenswert. Sportlich erfolgreich verlief das Jahr für den Keglerverein Lensahn von 1927 e.V. mit diversen Landes-, Kreis- und Regionsmeisterschaften, der Reit- und Fahrverein Lensahn e. V. stellte ebenso wie die Lensahner Schützengilde von 1950 e.V. einen Kreismeister, der Tennisclub Blau-Gold Lensahn e.V. erreichte mehrere gute Platzierungen in der Landesliga, der TSV Lensahn brachte beim Kugelstoßen einen Deutschen Meister hervor und hat Sieger und Zweitplatzierte beim Volkstriathlon sowie Kreismeister bei Crossläufen unter seinen Mitgliedern. Weiterhin betreibt er eine ausgesprochen erfolgreiche Fußballsparte mit Meistern in der Kreisklasse und der Kreisliga. Und auch die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Gemeinschaftsschule Lensahn waren im Jahr 2018 nicht zu überbieten. So wurden sie Kreismeister der Schulen im Staffelmarathon in Malente und gewannen die Kreismeisterschaft im Jahrgang 2008 und 2010 beim Crosslauf der Grundschulen in Ahrensbök.



Weitere Nachrichten Oldenburg
Die Vorstandsmitglieder des Orgelbauvereins mit Bürgermeister Voigt und Pastor Gruben.

Auflösung des Orgelbauvereins

17.02.2019
Oldenburg. (bu) Nach dem Neubau der Orgel und der Übergabe aller Spendengelder an die Kirche folgt jetzt die Auflösung des Orgelbauvereins.Mit dem Bau der hervorragenden neuen Orgel und mit der Übergabe aller seit 2012 eingeworbenen Orgelspenden an die Kirche, hat der...
Rotary Club Präsident David Depenau überreichte das vom Rotary Club Oldenburg gespendete Videokonferenzsystem am Donnerstag in der Stadtbücherei Oldenburg an Sylvaine Mody und Martin Voigt.

Videokonferenzsystem wurde vom Rotary Club Oldenburg gespendet

16.02.2019
Oldenburg. (eb) Die Städtepartnerschaft zwischen Oldenburg und Blain mit Leben zu füllen ist auch in diesem Jahr erklärtes Ziel der Städtepartnerschaftskomitees auf deutscher und französischer Seite. Wesentlich vereinfacht wird dies durch die Spende eines vielseitig...
Stabsfeldwebel Matthias Beyer wird durch Oberstleutnant Ralf Stachowiak geehrt. Dieser händigt ihm das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold aus.

Jahresempfang 2019 erfreute mit neuen Schwerpunkten

14.02.2019
Putlos. (eb) Gleich zu Beginn des diesjährigen Jahresempfangs auf Putlos am 6. Februar erkannten die Gäste im Casino erste Anzeichen von Veränderungen im Ablauf der Veranstaltung. So verzichtete der Standortälteste und Kommandant der Truppenübungsplatzkommandantur...

Bestens gerüstet für den Notfall

13.02.2019
Oldenburg. (mt) Seit 2003 existiert am Freiherr-vom-Stein Gymnasium in Oldenburg ein Schulsanitätsdienst, der sich bis heute ständig weiterentwickelt hat. Die mittlerweile 40 engagierten Schülerinnen und Schüler des Schulsanitätsdienstes leisten bei Notfällen schnell...
Jörg Saba, Katja Kirschall, Angelika Ginterra (Teilnehmerin in der Strickgruppe), Bettina Schmidt (Teilnehmerin in der Strickgruppe), Kristina Bruhn und  Silke Hüttmann (Fachanleitung aller Familienzentren im Kreis Ostholstein), stellten am 29. Januar das frisch umgesetzte Projekt „Willkommensgruß“ im Familienzentrum Oldenburg vor. Die Sprechzeiten im Familienzentrum sind montags, mittwochs und freitags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung. Es ist auch über die Mail Familienzentrum-oldenburg@dksb-Heiligenhafen eine Kontaktaufnahme sowie über die Rufnummern 0160-96736965 und 0157-50361115 möglich.

Familienzentrum gibt Willkommensgruß für Neubürger/innen aus

08.02.2019
Oldenburg. (eb). Zu Beginn letzten Jahres hat der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Heiligenhafen e.V. die Trägerschaft für das Familienzentrum Oldenburg in Holstein in der Johannisstraße 33 (fußläufig zur St. Johannis-Kirche) übernommen. Schwangere,...

UNTERNEHMEN DER REGION