Reporter Eutin

„Wünsche machen das Leben erst schön”

Bilder

Eutin (ed). „Gibt es in diesem Jahr wieder Sterne?” Eine Frage, die Angela Metzler schon im Sommer immer öfter hört – und in diesem Jahr konnte sie diese Frage glücklicherweise wieder bejahen. „Es kristallisiert sich heraus”, schmunzelt die Eutiner Heilpädagogin mit dem großen Herzen, „dass die Sterntaler-Aktion alle zwei Jahre stattfindet.” So wird es ab dem kommenden Freitag wieder überall in der Innenstadt von Baptistas Laden in der Lübecker Straße über die TouristInfo bis hin zu Pistor Hörgeräte, von Unikat über die Cable Car Clothiers bis zum Friseursalon Rath im Rosengarten.
Die Sterntaleraktion von Angela Metzler ist längst schon zur Tradition geworden in Eutin und wird schmerzlich vermisst, wenn sie mal nicht stattfindet – einfach weil die Sternchen, die die Eutiner Heilpädagogin gestaltet, nicht nur bezaubernde kleine Mitbringsel und Geschenke sind, sondern weil wer sie kauft mit jedem einzelnen Stern Gutes tut. In diesem Jahr sogar doppelt, denn die Sterntaler, die Angela Metzler in diesem Jahr erdacht hat, sind Wunschsterne – zarte weiße Sterne aus Porzellan, verziert mit einem kleinen goldenen Sternchen, das Angela Metzler eigens dafür erdacht hat. Und wer sie kauft, um sie zu verschenken, verschenkt mit dem Stern auch gleich einen Wunsch. „Ich habe auf dem Kärtchen, das bei jedem Stern liegt”, sagt Angela Metzler, „einen Platz für einen Wunsch freigelassen. Wer mag, füllt ihn aus und schenkt damit dem Beschenkten einen lieben Wunsch.” Die Sterntaler werden gegen eine Spende von 5 Euro abgegeben – wem das Sternchen mehr wert ist, darf gern mehr geben…denn der Erlös aus den Sterntalern kommt in diesem Jahr der Eutiner Hospizinitiative zugute – das Team von Hospiz- und TrauerbegleiterInnen steht Sterbenden und Trauernden in den schwersten Zeiten ihres Lebens bei, begleitet, tröstet, schenkt Zeit, erfüllt Wünsche. „Und diese großartige Arbeit verdient nicht nur Respekt sondern auch Unterstützung”, sagt Angela Metzler, „daher ist es mein Wunsch, dass mit dem Geld die Wünsche der Menschen erfüllt werden können, die begleitet werden, die sich vielleicht gerade auf der Zielgeraden ihres Lebens befinden oder einen ihrer Liebsten verloren haben, aber auch Wünsche der Menschen, die begleiten.” So kommt jeder Cent aus den Sterntalern in den Topf der Hospizinitiative, die einen Großteil ihrer Arbeit nur aus Spenden finanzieren kann, und dann der Trauerarbeit mit Kindern und Jugendlichen zugute, Trauernden, die durch den Verlust in eine missliche finanzielle Situation kommen, oder auch der Vereinsarbeit der ehrenamtlich tätigen Begleiter, durch die sie Kraft tanken, durchatmen, sich austauschen können. „Wer immer einen Stern kauft, darf sich sicher sein, dass er damit Gutes tut.”
Die Sternchen hat wie immer die Bürgerstiftung Eutin gekauft – 1.000 Stück sind es in diesem Jahr, die Chancen stehen also gut, dass wirklich jeder einen bekommt, der einen haben möchte. Jeden einzelnen Stern hat Angela Metzler gewaschen, mit einem Sternchen beklebt, mit der Wunschkarte versehen in ein zartes Säckchen gesteckt und zu den einzelnen Verlaufsstellen überall in der Innenstadt getragen. Hier warten sie ab Freitag darauf, verschenk zu werden und Wünsche zu erfüllen. Und gerade in der Vorweihnachtszeit gibt es so viele Gelegenheiten, anderen eine kleine Freude zu machen – und was wäre ein schöneres Geschenk als ein lieber Wunsch? Liebevoll verpackt in einem Sterntaler. Als Mitbringsel, Geschenk für die Kunden oder Mitarbeiter, hinter einem Adventskalendertürchen oder im Nikolausstiefel. Darüber freuen sich auch Menschen, die eigentlich schon alles haben…Oder für sich selbst als Briefbeschwerer, Glücksbringer oder Handschmeichler, denn Sterne sind das ganze Jahr über schön. „Denn es ist ja schön, wenn man sagen kann: Ich bin wunschlos glücklich”, schmunzelt Angela Metzler, „aber wenn man so in sich hineinhorcht, stellt man meistens fest, dass da doch noch ein kleiner Wunsch verborgen ist. Und Wünsche machen das Leben eigentlich ja erst so schön.”
Unterstützung finden die Sterntaler nicht nur bei den Menschen, die sie kaufen, sondern auch bei den Eutiner Geschäftsleuten, bei denen man sie kaufen kann, beim Foliencenter, das die Folie, die Plakate und Flyer druckt – und vor allem bei der Bürgerstiftung Eutin, die das Rohmaterial bezahlt, aus dem Angela Metzler dann in reinster Handarbeit die Wunschsternchen macht.
„Die Sterntaler sind eine Aktion, die ich mir ausgedacht habe, um gemeinsam Gutes tun zu können, denn das geht zusammen immer am besten”, so Angela Metzler, „und ich bin so dankbar, dass diese Aktion überall so gut aufgenommen wird. Ich wünsche mir, dass ganz viele Menschen wieder viel, viel Spaß mit den Sternen haben, dabei, sie zu kaufen, einen Wunsch zu erdenken und sie zu verschenken – oder sie einfach selbst zu behalten, denn wünschen darf man auch für sich selbst. Und vielleicht wird der Wunsch ja auch wahr, wenn man ihn aufschreibt.”


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch
Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler und Bürgermeister Andreas Zimmermann (hinten v.l.) mit den Preisträgern Ullrich Groebler, Beate Körner, Wolf-Dieter Klitzing (vorne v.l.), im Hintergrund die „Blau-weissen Jungs“

Blau-weisse Jungs erhalten Ahrensböker Ehrenpreis

18.01.2020
Ahrensbök (hr). Auf dem Neujahrsempfang in Ahrensbök ehren Bürgermeister Andreas Zimmermann und Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler Bürger der Gemeinde Ahrensbök, die sich in besonderer Weise durch gesellschaftliches oder sportliches Engagement hervorgetan…
Bürgermeisterin Tanja Rönck heißt die Malenter BürgerInnen herzlich beim Neujahrsempfang der Gemeinde Malente willkommen.

„Lasst uns mehr Zukunft wagen!“

17.01.2020
Malente (hr). Am 11. Januar fand der Neujahrsempfang der der Gemeinde Malente im Haus des Kurgastes statt. Bürgermeisterin Tanja Rönck nutzte die Gelegenheit, um 2019 Revue passieren zu lassen und den zahlreichen erschienenen Bürgerinnen und Bürgern für ihr Engagement…
Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler und Bürgermeister Alexander Zimmermann (v.l.) begrüßen die Gäste des Neujahrsempfangs.

Bürgermeister schaut optimistisch in die Zukunft

17.01.2020
Ahrensbök (hr). „2019 war ein gutes Jahr“, verkündet Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler. Er blickt zurück auf ein Jahr, in dem viele Projekte Fortschritte gemacht haben, in dem bürokratische Hürden überwunden wurden, der Gemeinderat sich nach einer…
Axel Münster, Obsthof Münster, Gaby Overath, Kirschenholzbrauerei, Alexander Hedegger, Schlossküche Eutin, Corina Schlüter, Schlachterei Schlüter Wankendorf, Harry Heinsen, DEHOGA Ostholstein, Karin Zarp-Menzel, Noctalis Bad Segeberg, Ulrike Leptien, Tourist-Info Plön, Gaye Selcuk, Naturpark, Horst Weppler, AktivRegion. Unten auf der Bank Tim Schnoor, Kalkberg Kaffee Horst Weppler zeigt die Tüte „För to Huus“.

Holsteinische Schweiz präsentiert sich mit neuem Angebot

16.01.2020
Bad Segeberg (t). Das Team der Holsteinischen Schweiz hat seinen auf der Grünen Woche in Berlin geplanten Messeauftritt in den Räumen der Kalkberg Kaffee Rösterei in Segeberg vorgestellt. Unter der Leitung der AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz wollen die…
Begrüßten die Gäste mit Handschlag: Ingrid und Dieter Holst, Carsten und Martina Behnk, Tobias Aust und Silke Kleinschmidt

Talk, Musik, Sternsinger-Besuch …

16.01.2020
Eutin (aj). In dieser bunten Mischung und so zahlreich kommen Eutinerinnen und Eutiner aus Ehrenamt, Kultur, Verwaltung, Institutionen, Aufklärerbataillon und Politik nicht oft zusammen. Das hat der Neujahrsempfang, den die Stadt Eutin und die Eutiner Aufklärer vom…

UNTERNEHMEN DER REGION