Reporter Eutin

„Wir tasten uns wieder an den Theateralltag heran“

Bilder
Der im Amt bestätigte Vorstand des Theater Eutiner Mischpoke eV: Holger Schröder, Claudia Mohns und Alexander Grau.

Der im Amt bestätigte Vorstand des Theater Eutiner Mischpoke eV: Holger Schröder, Claudia Mohns und Alexander Grau.

Foto: hfr

Eutin (t). Am 31. August 2021 fand die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des Theater Eutiner Mischpoke e.V. statt. Zunächst standen die Neuwahlen des Vereinsvorstands auf der Tagesordnung. Hier wurden die Mitglieder Alexander Grau als 1. Vorsitzender, Claudia Mohns als stellvertretende Vorsitzende sowie Holger Schröder als Schatzmeister einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Der Vorstand führt in dieser Besetzung den Verein seit Gründung im Jahre 2011, die Theatergruppe existiert bereits seit 1997.
Seither wurden unzählige Theaterstücke organisiert, jedoch ist auch für die Eutiner Mischpoke die Durchführung von Veranstaltungen während der Covid-19-Pandemie die bisher größte Herausforderung. In der jetzigen Versammlung wurde von den anwesenden Mitgliedern ein Fahrplan für die kommende Spielzeit erarbeitet und beschlossen.
 

Wie bereits berichtet, wird nach der coronabedingten Zwangspause in 2020 in diesem Jahr wieder das traditionelle und insgesamt 24. Eutiner Weihnachtsmärchen aufgeführt. „Ein Sams zuviel“ von Paul Maar und Christian Schidlowsky feiert am 27. November 2021 auf der Studiobühne in der Opernscheune Premiere. 7 weitere Aufführungen folgen an den Adventswochenenden. Der Kartenvorverkauf startet nach den Herbstferien.
Abweichungen zu den bisherigen Spielzeiten gibt es trotzdem. Der Theaterverein hat beschlossen, dass in diesem Jahr erstmals keine Sondervorstellungen und Vorstellungen für Schulen und Kindergärten durchgeführt werden. „Wir bedauern dies sehr“, teilt der Vorsitzende Alexander Grau stellvertretend für die gesamte Truppe mit. „Diese Aufführungen sind für uns immer ein besonderes Highlight und wir freuen uns, dass all die Schulen und Kindergärten uns seit über 20 Jahren die Treue halten. Jedoch tasten auch wir uns nach der pandemiebedingten Pause im letzten Jahr nun erst langsam wieder an den “Theateralltag” heran.“ Man wisse bisher nicht, welche Regeln, Bestimmungen und Zuschauerzahlbegrenzungen im Winter gelten werden, sodass eine für den Verein erforderliche Planungssicherheit derzeit nicht gegeben ist. Auch ein mit diesen Sondervorstellungen verbundene coronabedingte Mehraufwand ist für die ausschließlich ehrenamtlich tätigen Theaterschaffenden kaum zu bewältigen.
 
 „Wir hoffen sehr, dass sich die Situation im kommenden Jahr wieder “normalisiert. Dann werden auch wir wieder Sondervorstellungen durchführen können“, so Grau weiter. “Wir hoffen auf das Verständnis aller und dass es bald ein Wiedersehen in unserem Theater gibt!“ Für diese Zeit ist die Eutiner Mischpoke gut gerüstet und hat viele Projekte in den Startlöchern. Neben den bereits laufenden Proben für das Weihnachtsmärchen haben die Vorbereitungen an einem neuen Boulevardstück begonnen, welches im Februar/März 2022 aufgeführt werden soll. Darüber hinaus arbeitet die Theatertruppe seit Monaten an einem Live-Hörspiel-Projekt und auch das vor einigen Jahren gegründete Kindertheaterprojekt der Mischpoke soll nach der Coronapause bald wieder starten. Zudem wird 2022 für den Verein kein gewöhnliches Jahr. Hierzu der Vorstand der Mischpoke: „Unser erstes Stück haben wir 1997 gespielt, also haben wir nächstes Jahr 25-jähriges Jubiläum. Das wollen wir nicht nur intern, sondern auch öffentlich feiern.“
Somit wird auch in Zukunft wieder einiges von der Eutiner Kulttruppe zu erwarten sein. Die Weichen hierfür wurden auf der jetzigen Mitgliederversammlung gestellt.
Weitere Infos auf www.theater-eutiner-mischpoke.de


Weitere Nachrichten Eutin am Mittwoch

Jubiläum und feierliche Schlüsselübergabe an den neuen Träger Kinderschutzbund

08.10.2021
Sarau (t). Im September 1996 übergab die Gemeinde Glasau den Schlüssel zu ihrer neu gebauten Kindertagesstätte an die Einrichtungsleiterin Elke Sieck. Nach 25 Jahren wurde dieser Schlüssel nun an den neuen Träger der Kindertagesstätte Schatzkiste an den…
Geschäftsführer des Unternehmensverbands Ostholstein-Plön e.V. Hannes Wendroth und Vorstandsvorsitzende Lydia Bahn luden zum Gespräch: Kirsten Manthey (Filippos Obsterlebnisgarten, Futterkamp), Caroline Backmann (Geschäftsführerin Tourismuszentrale Holsteinische Schweiz, Plön), Katrin Große (Wirtschaftsförderungsagentur Kreis Plön, zuständig für Tourismus und Standortentwicklung), Matthias Lumpp (Windsport Fehmarn), Jutta Zimmermann (IFA Fehmarn Hotel und Ferienzentrum) und Marco Gruber (Hotel Hohe Wacht, Hohwacht).

Eine ganz besondere Saison

07.10.2021
Futterkamp/Blekendorf (hr). Lange Schließungen, ständig wechselnde Corona-Auflagen, aufwändige Hygienekonzepte und gravierender Personalmangel: Die Tourismus-Branche der Region hat in den vergangenen Jahren mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Dennoch blicken die…
Unter bester Anleitung: In zwei Vierern mit Steuermann geht es auf den See.

Kurs auf Lebensfreude

07.10.2021
Eutin (aj). Freundinnenclique, Kolleginnen, Sportskameradinnen – wer die fröhliche Truppe sieht, die an diesem frühherbstlichen Nachmittag an der Fissauer Bucht auf dem Gelände des Germania Rudervereines die Boote zum Steg bringt, mag sich vieles vorstellen, was die…
Architekt Christoph von Winterfeld, Bürgermeisterin Tanja Rönck, Schulleiter der Grundschule Malente, Uwe Borchers, Schulleiter der Schule an den Auewiesen, Karsten Fritz (von links) präsentierten das Konzept für die Klassenräume der neuen Schule

Keine „nullachtfünfzehn“-Schule für Malente

06.10.2021
Bad Malente-Gremsmühlen (hr). Dass im Rahmen des ambitionierten Zukunftsprojektes „Malente 2030“ auch ein Schulneubau entstehen soll, ist keine Neuigkeit - jetzt geht es darum, wie dieser Schulneubau aussehen soll.„Man kommt mit der Bildung heute nicht voran, wenn man…
Gemeinsam stark: Die THW-Ortsverbände aus Neustadt, Oldenburg und Eutin leisteten dem Kresi Ostholstein Amtshilfe unter anderem beim Auf- und Abbau des Eutiner Impfzentrums.

Corona, Impfen und die Flut - ohne das THW läuft es nicht

06.10.2021
Eutin (aj). Das Eutiner Impfzentrum ist Geschichte: Und daran, dass es in Sachen Verlässlichkeit und Funktionalität eine Erfolgsgeschichte geworden ist, haben die Frauen und Männer des Technischen Hilfswerkes (THW) einen großen Anteil. Gemeinschaftlich haben die…

UNTERNEHMEN DER REGION