Reporter Eutin

„Tüdel & Trödel“ Ein Sonntag mit Flohmarkt, Musik und Geselligkeit

Bilder

Eutin (aj). Darauf haben die Eutinerinnen und Eutiner lange verzichten müssen: Ein Sonntagsbummel zwischen bunten Flohmarktständen, zwischendurch ein leckerer Snack und ein herzlicher Schnack und zu alldem spielt eine handgemachte Musik. „Tüdel & Trödel“ hat Claudia Falk den kleinen Sonntags-Flohmarkt genannt, der am 6. September von 9 bis 16 Uhr am Schloss für Vergnügen und Kurzweil sorgen soll, und die blauen Kannen, die rund um den Markt zu sehen sind, sind das dazugehörige Markenzeichen. Auf dem Schlossparkplatz ist Platz für 250 Standmeter: „Eine gute Gelegenheit für alle, die gründlich ‚ausgemistet‘ haben, noch loszuwerden, was nicht mehr gebraucht wird“, sagt die Veranstalterin mit einem Augenzwinkern. Und wo FlohmarktstandbetreiberInnen auf gute Geschäfte hoffen, wartet naturgemäß manches Schnäppchen. Vor der Historischen Reithalle sind die Foodstände platziert. Das Angebot reicht von deftig wie Burger und Pommes bis zu süß wie Kuchen und süffig wie der leckere frischgebrühte Kaffee, den man vom Wochenmarkt kennt. Auf der Wiese vor der großen Treppe spielt mit Albrecht Gieseler ein in Eutin gern und oft gehörter Künstler. Auch als Music-Acts dabei: Moyo Ray und Shenoll Tokaj.
Natürlich muss überall auf dem Veranstaltungsgelände – wie sonst auch – auf die Einhaltung der Corona-Regeln geachtet werden: „Wir sind gut vorbereitet, haben eine funktionierende Wegführung und ausreichend Ordnerinnen und Ordner im Einsatz“, erklärt Claudia Falk. Der Flohmarkt soll ein kleines Trostpflaster für alle abgesagten Veranstaltungen sein, eine Gelegenheit für Begegnung und gemeinschaftliches Erleben. Mit dabei sind in bester Stadtfestmanier auch Geschäfte der Innenstadt, die vor ihrer jeweiligen Ladentür mit besonderen Flohmarktangeboten zum Bummel einladen. So lohnt ein Abstecher ins Zentrum. Und wie bei all ihren kleinen und großen Events schaffen Claudia Falk auch für diesen Sonntag mit unverwechselbarer Liebe zum Detail einen stimmigen Rahmen: „Dieser Flohmarkt ist aus den Beschränkungen heraus geboren“, sagt die Fachfrau. Aber es gebe die Chance, neue Veranstaltungsformate zu entwickeln. Gut möglich also, dass „Tüdel & Trödel“ eine feste Einrichtung wird. Erst einmal aber heißt es für den kommenden Sonntag: Willkommen zum Schauen, stöbern und schlemmen!
Der Eintritt beträgt 2 Euro. Je nach Interesse kann sich der Ausklang der Veranstaltung bis 17 Uhr verlängern.


UNTERNEHMEN DER REGION