Simon Krüger

Empfehlenswerte Gassirunden auf Fehmarn!

Bilder

Foto: Pixabay.com @ u_jsf9bllc

Fehmarn ist eine Sonneninsel, die mit malerischen Orten und Dörfern besticht. Hier können Sie mal so richtig abschalten und sich vom Alltag erholen. Natürlich immer an Ihrer Seite: Ihr geliebter Vierbeiner. Auf Fehmarn gibt es einiges für Sie gemeinsam zu entdecken. Einige empfehlenswerte Gassirunden haben wir für Sie zusammengestellt.

 

Hundestrand
Fehmarn punktet mit 70 Kilometer Küste. Diese sind nicht immer für Hunde freigegeben. Allerdings hat Fehmarn spezielle Strände für Hunde, auf denen Ihr Vierbeiner unbeschwert herumtollen kann. Diese befinden sich zum Beispiel in Meeschendorf und in Bojendorf. Der Vorteil dieser beiden Hundestrände? Auf ihnen befinden sich Strandkörbe, wo Sie es sich mit Ihrem Hund bequem machen können. Hunde müssen immer an der Leine geführt werden. Um Ihrem Hund genug Freiraum an der Leine zu verschaffen, empfehlen sich Schleppleinen. Mit diesen hat Ihr Hund das Gefühl, er würde frei laufen, dabei haben Sie ihn die ganze Zeit unter Kontrolle. Schleppleinen sind aus besonders leichtem Material gefertigt und mit einem stabilen Karabiner ausgestattet. Aber Achtung: Wenn Leinenzwang besteht, ist meist auch die Länge der Leine vorgegeben. Erkundigen Sie sich daher im Vorfeld, ob Sie die Schleppleine überhaupt verwenden dürfen.

 

Die Stadt Burg
In Burg tobt das Leben. Besucher aus aller Welt werden vor allem von der Vielfalt der Stadt angelockt. Historie und Moderne sind in Burg vereint. Burg lässt sich hervorragend mit Fahrrad erkunden. Wenn Ihr Vierbeiner die notwendige Kondition hat, kann er neben dem Rad herlaufen. Ansonsten findet er vielleicht in einem Fahrradanhänger Platz und kann auf diese Art und Weise etwas Ostseeluft schnuppern.

 

Schlechtwetter-Alternativen
Wenn das Wetter einmal ein bisschen schlechter ausfällt, dann können Sie Ihre spannende Gassirunden mit Ihrem Vierbeiner in den Indoor-Bereich verlegen. Hier eignet sich der Schmetterlingspark auf Fehmarn besonders gut. Der Schmetterlingspark beträgt eine Größe von 1000 Quadratmetern und kann von Ihnen vom Frühjahr bis zum Herbst besucht werden. Vielleicht nimmt ja ein Falter auf der Nase Ihres Vierbeiners Platz? Und ganz vielleicht entdecken Sie bei Ihrer Gassirunde durch den Schmetterlingspark "Willy". Moment mal, wer ist Willy? Willy ist ein Leguan, der frei im Schmetterlingspark herumstolziert. Eine weitere Schlechtwetter-Alternative ist die Galileo Wissenswelt, wo Sie und Ihr Vierbeiner etliche Welten aus dem Bereich Naturkunde, Technik und Übersee erwarten. Neben dem Museum gibt es einen Feldweg in die Natur, wo sich Ihr Hund noch einmal kräftig austoben kann

 

Hafen Burgstaaken
Burgstaaken, das Paradies für Fischliebhaber, liegt gerade einmal etwa 2,5 km von Burg entfernt. Hier können Sie mit Ihrem Vierbeiner bei Ihrer Gassirunde dem regen Treiben zuschauen. Denn in Burgstaaken verkaufen etliche Fischkutter Ihren frischen Fang an Einheimische und Touristen. An besonders schönen Tagen lohnt es sich, mit Ihrem Vierbeiner Richtung Südstrandpromenade zu gehen. Übrigens, wenn Sie mal nicht weiterwissen, auf Fehmarn gibt es mehrere Infopoints, die Ihnen bei Ihren Fragen Auskunft geben. Nach Ihrer Gassirunde können Sie sich in Burgstaaken in mehreren Restaurants kulinarisch verwöhnen lassen. In vielen Restaurants ist Ihr Vierbeiner ein gern gesehener Gast, der garantiert auf Nachfrage mit einer Schüssel Wasser verwöhnt wird.

 

Fazit: Auf Fehmarn, der Sonneninsel, sind Hunde herzlich willkommen. Es gibt etliche Möglichkeiten, mit dem geliebten Vierbeiner Gassi zu gehen. Zum Beispiel auf einen der vielen Hundestrände oder in Burg.


Weitere Nachrichten Fehmarn am Mittwoch

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage