Reporter Fehmarn

Schleswig-Holstein Musik Festival kommt wieder nach Fehmarn

Das 37. Schleswig-Holstein Musik Festival stellt vom 2. Juli bis zum 28. August 2022 den Komponisten Johannes Brahms und den Dirigenten Omer Meir Wellber ins Zentrum seines Programms. 204 Konzerte, fünf »Musikfeste auf dem Lande«, zwei Kindermusikfeste und der Werftsommer werden in 123 Spielstätten an 65 Orten in Schleswig-Holstein, Dänemark, Hamburg und im Norden von Niedersachsen veranstaltet. Das 1986 gegründete Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) zählt zu den größten Flächenfestivals der Welt. Es bespielt Schleswig-Holstein und Hamburg sowie Teile von Dänemark und Niedersachsen. Der Schwerpunkt liegt auf der klassischen Musik, aber auch andere Genres wie Pop, Jazz, Theater, Elektro, Klezmer, Comedy, Lesungen u. a. kommen zur Aufführung. Der vom Stiftungsrat genehmigte Haushalt beläuft sich auf rund 11,3 Millionen Euro. Das SHMF dankt dem Land Schleswig-Holstein für die Förderung in Höhe von 1.238 Millionen Euro. Verträge mit den Haupt-, Konzert- und Sachsponsoren sowie Spenden und Zuschüsse sichern die Finanzierung ab. Das Eröffnungskonzert findet am 02.07.2022 in der Musik- und Kongresshalle im Konzertsaal statt. Hier spielt Igor Levit am Klavier und wird vom Dirigenten Alan Gilbert und dem NDR-Elbphilharmonie Orchester begleitet. Zum neunten Mal macht das SHMF mit 3 Konzerten auf Fehmarn Station. Spielorte sind zweimal die Scheune von Hof Johannisberg sowie ein Konzert in der Burger St. Nikolai-Kirche. Auf Hof Johannisberg spielen am 12.07.2022 um 19:30 Uhr „Spielfreunde“ aus Wien und sind der Geheimtipp von SHMF-Pressereferentin Luise Weiß. Ein weiteres Highlight am Hof Johannisberg ist „Marina & The Kats“ ebenfalls aus Wien am 13.07.2022 um 19:30 Uhr. Das Brahms-Quartette „Esmé Quartet“ spielt am 03.08.2022 um 19:30 Uhr in der Burger St. Nikolai-Kirche. Das Quartett spielt von Brahms Streichquartett Nr. 1 c-Moll op. 51/1 und Streichquartett Nr. 2 a-Moll op. 51/2 sowie Auszüge aus »Zypressen« für Streichquartett von Antonín Dvorák. Für alle drei Konzerte sind noch Karten erhältlich. Diese können entweder über die offizielle Homepage des Veranstalters unter www.shmf.de oder über die Tickethotline (0431-23 70 70) erworben werden.


UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage