Reporter Eutin

Arbeiterwohlfahrt hat viele Pläne

Bilder
Helga Poppe und Michel Brehm unterzeichneten die Schenkungsurkunde im Beisein von Oliver Poppe und Uwe Hansen.

Helga Poppe und Michel Brehm unterzeichneten die Schenkungsurkunde im Beisein von Oliver Poppe und Uwe Hansen.

Oldenburg. (bg) Der Ortsverein Oldenburg der Arbeiterwohlfahrt hat einiges vor. Anfang des nächsten Jahres soll im Hinterhörn ein Büro eröffnet werden. Möglich macht dieses Vorhaben der Awo-Landesverband Schleswig-Holstein. „Das ist ein Projekt, das zunächst für zwei Jahre läuft“, berichtete Michel Brehm, der beim Landesverband für Ehrenamtsförderung und Verbandsentwicklung verantwortlich ist. Solche Büros seien an verschiedenen Orten im Land geplant. „Das Büro in Oldenburg soll eine gemeinsame Anlaufstelle des Landesverbandes und des Ortsvereins werden“, erläuterte Michel Brehm weiter. „Es ist zu überlegen, ob dann auch öffentliche Bürozeiten für interessierte Besucher eingeführt werden können.“
Michel Brehm hatte aber auch ein Geschenk mitgebracht, genauer gesagt eine Schenkungsurkunde. Diese überreichte er Helga Poppe, der Vorsitzenden des Ortsvereins. Mit dieser Schenkungsurkunde erhält die Oldenburger Awo einen stattlichen Fahrzeuganhänger übereignet. Der Landesverband macht dabei zur Auflage, dass der Anhänger bei Bedarf anderen Awo-Ortsvereinen zur Verfügung gestellt werden soll. Außerdem kann der Anhänger auch von der DRK-Bereitschaft Göhl genutzt werden. Auf diese Zusammenarbeit weist die große Aufschrift „Awo und DRK gemeinsam aktiv“ hin.
Die Mitgliederversammlung war notwendig geworden, da eine Satzungsänderung beschlossen werden musste. Diese sichert die Gemeinnützigkeit des Ortsvereins und wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen. Aktuell zählt die Awo 185 Mitglieder, etwas weniger als in den Vorjahren. „Da gibt es ein kleines Nachwuchsproblem“, betonte denn auch Lennart Maaß, der für die Stadt Oldenburg an der Versammlung teilnahm. Andererseits habe der Ortsverein einen „aktiven Vorstand, der den Verein zusammenhält“, sagte er. Helga Poppe kündigte an, dass man künftig etwas für Jugendliche anbieten möchte. „Vielleicht lässt sich sogar eine Jugendgruppe gründen“, schlug sie vor.
Als nächste Vorhaben kündigte die Vorsitzende mehrere Veranstaltungen für die Mitglieder und Freunde der Awo an. Vormerken sollte sich jeder bereits die Weihnachtsfeier am 3. Dezember im Schützenhof. Zuvor lädt die Awo am 26. November zum Entenbratenessen ein, das mit einer Fahrt nach Schwerin verbunden wird.
Gerne entgegengenommen wurden von den Awo-Mitgliedern auch die Notfalldosen, die Oliver Poppe und Uwe Hansen von der DRK-Bereitschaft Göhl verteilten. Diese Notfalldosen sollen mit persönlichen Daten, die die Gesundheit des Nutzers betreffen, im Kühlschrank aufbewahrt werden, wo sie dann von Hilfskräften im Notfall schnell gefunden werden können.
Gute Nachrichten von der Awo Oldenburg also, die sich wie alle Ortsvereine über das 100-jährige Bestehen ihres Verbandes freut. Kreisvorsitzender Peter Eichstätt erinnerte an die Gründung in einer ungleich schwierigeren Zeit. Doch der Gedanke der Hilfe in Not sei auch heute noch aktuell, sagte er.


Weitere Nachrichten Oldenburg
Mauerteil West-Deutschland

Ergebnisse der Verblockungstage der Mittelstufe

11.12.2019
Oldenburg/Lensahn/Lübeck. (nmh, dg, eb) Im zweiten Schuljahr unserer Ausbildung zum/r Erzieher*in nehmen 16 Schüler*innen am Wahlpflichtfach Museumspädagogik an der Fachschule für Sozialpädagogik in Lensahn unter Leitung von Fachlehrer Henning Looft teil. Ziel des…
Die Heilige Barbara, Ehrenfeuerwerker Bürgermeister Martin Voigt und Oberstleutnant Ralph Stachowiak.

Martin Voigt zum Ehrenfeuerwerker ernannt

11.12.2019
Oldenburg. (bg) Martin Voigt, der zum Jahresende aus dem Amt als Bürgermeister der Stadt Oldenburg ausscheidet, ist auf der Barbarafeier in Putlos zum Ehrenfeuerwerker ernannt worden. Die Ehrung nahmen Oberstleutnant Ralph Stachowiak als Kommandant des…

„Wunschbaumaktion“ findet am 7. Dezember statt in Oldenburg

28.11.2019
Oldenburg. (eb) Erfüllen Sie Wünsche und bereiten Sie anderen Kindern Freude! Seien Sie dabei, wenn der Wirtschafts- und Fremdenverkehrsverein Oldenburg in Holstein (WFO) gemeinsam mit der KulTour Oldenburg in Holstein gGmbH auch in diesem Jahr die bekannte…
Bürgermeister Martin Voigt, Cora Brockmann, Stadtmarketing, Vanessa Kliese, Standesamt und Michael Metzig, Veranstalter des Oldenburger Weihnachtszaubers.

Nach dem Ja-Wort auf den Oldenburger Weihnachtszauber

28.11.2019
Oldenburg. (cb) Die Stadt Oldenburg in Holstein bietet in der diesjährigen Adventszeit ein spezielles Hochzeitsarrangement an. In der Kulisse des Oldenburger Weihnachtszaubers (Weihnachtsmarkt) können sich die frischgebackenen Ehepaare auf eine winterliche Fotokulisse…
Hintere Reihe v.l.n.r. Frau Bubolz, Heike Müller, Cora Brockmann, Lorenz Harms, Stephan Doormann, Hanna Maschke, Sabine Bockwoldt, Gabriele Kobarg. Corinna Rabehl, Bürgermeister Martin Voigt, Marie Asmußen, Asmußen; Auf der Bank v.l.n.r. Frau Doose von Schuh Glöckner und Frau Dau; Vorne: Emma Sophia Laenger und Uwe Wolters.

Große Nikolaus-Aktion in der Oldenburger Innenstadt... „Das geheime Stiefelversteck“

28.11.2019
Oldenburg. (cb / eb) Das Stadtmarketing und der Oldenburger Weihnachtszauber mit Veranstalter Michael Metzig rufen zur großen Nikolaus-Aktion auf! „Das geheime Stiefelversteck“. Die Aktion verbindet den Oldenburger Weihnachtszauber (Weihnachtsmarkt) und den…

UNTERNEHMEN DER REGION