Reporter Eutin

Benefizkonzert - über 4000 Euro Erlös für die Kulturszene

Bilder

Oldenburg. (ll) Das Benefizkonzert zu Gunsten der Kultur hat am Samstag über 4000,00 € Erlös erspielt. Das von der KulTour Oldenburg in Holstein gGmbH am 22. August im Oldenburger Stadtpark veranstaltete Benefizkonzert hat sein Ziel voll erfüllt: Die Kultur lebt! Dieser Meinung sind als Fazit des Abends sowohl die Besucherinnen und Besucher, als auch die aufgetretenen Künstlerinnen und Künstler. Ein wenig Corona trotzen und doch die Auflagen einhalten, das scheint gelungen.
Stellvertretend für viele andere Künstler haben die Akteure des Abends die gesamte Vielfalt der Kulturlandschaft vertreten. Alle Künstler traten gagenfrei auf! Großzügig sind die Besucher der Bitte um eine Spende nachgekommen. Angereichert wurde der Spendentopf durch die Sparkasse Holstein sowie die VR-Bank Ostholstein Nord - Plön e. G. und einem privaten Sponsor. Die symbolischen Schecks hatten am Abend die Vertreterinnen und Vertreter der Kulturgenres entgegengenommen. Edda Koch für die bildende Kunst, Yorck Koch für die Literatur und Susanne Wegener für die Musikszene. Alle Drei nahmen die symbolischen Schecks aus den Händen von Bürgervorsteherin Susanne Knees, Schirmherrn und Bürgermeister Jörg Saba sowie Michael Kümmel als Geschäftsführer der KulTour Oldenburg in Holstein gGmbH entgegen.
Ein großes Dankeschön gilt der den Künstlerinnen und Künstlern: Die Maskengruppe um Martin Benz, Polina & Michi Marleen, den Dörpfiedeln, Susanne Wegener, Jens Tolksdorf, Ralph Schlunk, Axel Burkhardt und Oliver Sommer. Umrahmt wurde das Ganze literarisch durch den Kulturbund Wagrien, Regine u. Thomas Wroblewski und Gerhard Bosche.
Große Aufmerksamkeit fanden die verschiedenen Künstler, die Edda Koch federführend gewinnen konnte. Dazu zählten Barbara Ehrentreich (Gollendorf/Fehmarn, Mitbegründerin der Kunstgruppe „Stilbruch), Julian Kahns (Heiligenhafen), Jos de Kleijn (Göhl), Edda Koch aus Oldenburg selbst, Kai Konrad (Kleinwessek), Albrecht Theurer (Niendorf/Fehmarn) und Roland Willaert (Großenbrode). Roland Willaert hat einen Kunstraum erschaffen und seine Besucher eingeladen, sich in einem 6 x 6 m breiten roten Kleid fotografieren zu lassen oder auf einen von ihm gestalteten Sessel zu bieten, der am Abend meistbietend versteigert wurde.
Neben den Sponsoren und Spendern danken wir ausdrücklich der Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Oldenburg, der Stiftung Oldenburger Wall e. V., dem DRK, dem OSV und allen, die beigetragen haben, diesen Abend so auszufüllen und auf diese Weise die Notwendigkeit von Kultur zu unterstreichen.


Weitere Nachrichten Oldenburg

Ausstellungseröffnung zum Weltalphabetisierungstag

17.09.2020
Oldenburg. (ll) Anlässlich des Weltalphabetisierungstages am 8. September ist in der Stadtbücherei Oldenburg in Holstein die Ausstellung „Mein Schlüssel zur Welt“ eröffnet worden. Weltweit können 750 Millionen Erwachsene nicht oder nur wenig lesen und schreiben. Auf…
Den Wangels-Kalender stellen vor (v. l.): Julia Gradert (2. Vorsitzende des DRK), Melissa Schmiege (1. Vorsitzende des DRK) und Christin Voß (Bürgermeisterin der Gemeinde Wangels).  Fotos: bg

Der Wangels-Kalender ist da

16.09.2020
Wangels. (bg) Die Tradition bleibt bestehen. Für das Jahr 2021 gibt es wieder den beliebten Kalender mit historischen Ansichten aus der Gemeinde Wangels. Und doch ist einiges anders als in den Vorjahren. Der Kalender ist dieses Mal im Format DIN A 4 und in der Obhut…

Ran an die Pedale und rauf auf das Rad!

14.09.2020
Oldenburg. (cb) Der Startschuss zum diesjährigen STADTRADELN fand am Sonntag, den 06. September 2020 mit einer gemeinsamen Auftakt-Fahrradtour rund um Oldenburg statt. Bei bestem Wetter und unter der Leitung von ADFC Tourguide Thomas Lange konnten auf der insgesamt 50…
Oliver Trelenberg besuchte Oldenburg.

Oli radelt!

09.09.2020
Oldenburg. (fs) Am vergangen Samstag, dem 5. September 2020, wurde er vor dem Rathaus vom 1. Stadtrat Herrn Junkersdorf empfangen.Aber mal von Anfang an: Oliver Trelenberg wird 1965 in Schwerte geboren und wird in Hagen/Westfahlen erwachsen. Sein desolater Lebensweg,…

„30 Jahre Einheit – 30 Jahre Freundschaft“

09.09.2020
Oldenburg/Bergen. (ts) Die Bürger der Stadt Bergen, im Herzen der Insel Rügen, haben in den letzten Jahrzehnten viele Freundschaften in Europa schließen können. Die älteste Verbindung entstand jedoch durch die deutsch-deutsche Städtepartnerschaft zwischen Oldenburg in…

UNTERNEHMEN DER REGION