Reporter Eutin

Der Gildemontag unter Corona-Regeln

Bilder
Majestät Willi Wiese und der 3. Ältermann Karsten Prokoph machen Station beim „Stift am Sonnenweg“.

Majestät Willi Wiese und der 3. Ältermann Karsten Prokoph machen Station beim „Stift am Sonnenweg“.

Oldenburg. (Pressewart Bernd Schultz) Traditionell besucht die St. Johannis Toten- und Schützengilde von 1192 e.V. am Gildemontag die Pflegeeinrichtungen und das Sana-Klinikum, um die Bewohner und Krankenstationen mit Gilderosen zu erfreuen. Das Gildefest war jedoch abgesagt worden. Der 3. Ältermann Karsten Prokoph und Majestät Willi Wiese haben es sich trotzdem nicht nehmen lassen, sich am 22. und 23. Juni 2020 unter Einhaltung der strengen Corona-Infektionsschutzregeln auf den Weg zu machen. Die Einhaltung der Regeln wurde von den Pflegeleitungen überwacht. So fand, wie sonst üblich, kein Durchgang statt - es wurden Blumensträuße übergeben. Begrüßt durch die Pflegeleitung wurde im „Haus der Horizonte“ in der Hospitalstraße begonnen. Hier waren die Bewohner im Wintergarten versammelt. Der 3. Ältermann überbrachte die Grüße der St. Johannisgilde und der Pflegeleitung einen Rosenstrauß. Fortgesetzt wurde die Rundreise im „Stift am Sonnenweg“. Hier waren die Bewohner von der empfangenden Pflegeleitung auf den Balkonen versammelt wurden. Die Gildeabordnung sprach auf der Rasenseite an einem von der Pflegeleitung toll dekorierten Stehtisch zu den Bewohnern und überbrachte auch hier die Grußworte der Gilde. Die Bewohnerin Frau Puls hatte Geburtstag und sie wurde mit dem Gesang „Hoch soll sie leben…“ geehrt. Anschließend wurde das Sana-Klinikum besucht, hier wurde die Gildeabordnung durch den leitenden Mitarbeiter Herrn Hambach empfangen. Üblicherweise wären die einzelnen Stationen besucht worden, dies war aufgrund der Corona-Infektionsschutzregeln nicht möglich. Auch hier wurden die Grüße der Gilde an alle Bewohner übermittelt und ein Rosenstrauß übergeben. Am Dienstag wurde das Pflegeheim „Annenhof“ in Wessek besucht. Die Pflegeleitung hatte die Bewohner im Wintergarten versammelt. Der Ältermann hat den Bewohnern die Grüße der Gilde von draußen übermittelt und der Pflegeleitung einen Rosenstrauß übergeben. Für alle gab es ein kleines Glas Sekt und Schmalzbrot. Besonders geehrt wurde an diesem Tag der älteste Gildebruder Wilhelm Wolf, der immer noch munter ist und sich gerne an die Gildezeiten erinnert. Insbesondere an die 825-Jahrfeier der Gilde, als er in einem Cabrio im Festumzug mitfuhr. Es war insgesamt eine gelungene Geste der St. Johannisgilde mit emotionalen Momenten. Es war zu merken, dass die Besuchten mit Freude auf den von den Verantwortlichen toll vorbereiteten Besuch gewartet hatten. Wir hoffen, im nächsten Jahr die traditionellen Besuche ohne die z. Zt. gültigen Beschränkungen durchführen zu können.


Weitere Nachrichten Oldenburg

Openair-Kino am 1. August in Oldenburg

09.07.2020
Oldenburg. (ll) Kino-Begeisterte sind auch im Sommer 2020 eingeladen, ein unterhaltendes Open-Air Vergnügen zu erleben. Die KulTour Oldenburg in Holstein gGmbH veranstaltet am Samstag, 1. August 2020 wieder das beliebte Openair-Stummfilmkino. Ab 21:00 Uhr (Einlass ab…

Rotary Club Oldenburg / Holstein hat einen neuen Präsidenten

09.07.2020
Oldenburg. (ll) In einem kleinen feierlichen Rahmen in Strandhotel Weißenhäuser Strand hat am vergangenen Montag, 29.06.2020, die offizielle Ämterübergabe der Präsidentschaft für den Rotary Club Oldenburg/ Holstein stattgefunden. Zahlreiche Freundinnen und Freunde…
Jörg Saba und Sandra Schulz im Verlauf der Spendenübergabe im Oldenburger Rathaus.

Stadtwerke Oldenburg i. H. unterstützen Kindergarten Priesterwiese

13.06.2020
Oldenburg. (cj) Nicht erst seit der Corona-Pandemie wissen wir, dass Kinder ein besonderes Bewegungs- und Spielbedürfnis haben. Das gilt insbesondere auch für die Kindergartenkinder. Investitionen in altersgerechte Spielgeräte sind daher sinnvoll, aber leider auch…
Fördervereinsvorsitzende Christine Frahm, Projektleiter Willibald Übler und Schulleiter Andrè Bigott (von links) nehmen – mit Abstand - den symbolischen Scheck von Rotary Präsident Dr. Horst Simonsen und Rotarier Dr. Reinhard Priebe (ganz rechts) entgegen.

500 Euro für die Präventionsarbeit

12.06.2020
Oldenburg. (KK) In Coronazeiten ist alles ein wenig anders als sonst. Die Rotarier, die sich seit Mitte Mai wahlweise im Clublokal oder per Videokonferenz treffen können, haben beschlossen, auch in diesem Jahr wieder das Programm zur Prävention und…

„Vandalismus beschäftigt Schule und Stadt“

11.06.2020
Oldenburg. (ll) Eingeschlagene Scheiben, Scherben, Steine und Müll vor und in der Sporthalle und auf dem Gelände des „Freiherr-vom-Stein-Gymnasium“ Oldenburg in Holstein. Die Fälle von Vandalismus insbesondere an dieser Liegenschaft mehren sich und machen sowohl der…

UNTERNEHMEN DER REGION