Reporter Eutin

Ehrenamtler hielten die St.-Johannis-Kirche in Oldenburg auch im Jahre 2020 offen

Bilder

Oldenburg. (kk) Das Corona-Virus hat auch die Hütedienstsaison 2020 in der St. Johannis-Kirche in Oldenburg mächtig durcheinander gewirbelt. Die Saison startete in diesem Jahr nicht wie üblich am 25. März, sondern erst Mitte Juni und endete am 25. Oktober. Es konnten gemäß der Statistik nicht wie in den letzten Jahren ca. 7 000, sondern „nur“ rund 4 500 Besucher in der Kirche begrüßt werden. In dieser Zeit haben sich im Mittel über 30 Gäste pro Tag die älteste Backsteinkirche Nordeuropas angesehen. In Spitzenzeiten waren es sogar bis zu 100 Besucher am Tag. Alle zeigten viel Verständnis für die notwendigen coronabedingten Vorsichtsmaßnahmen (Handdesinfektion, Abstand, Kontaktdaten). Damit konnte auch diese Saison wieder erfolgreich abgeschlossen werden. Die übliche Jahresabschlussversammlung mit allen rund 40 Mitgliedern aus dem Hütedienstteam, bei der in gemütlicher Runde die Erfahrungen aus der abgelaufenen Saison ausgetauscht werden, kann jedoch in diesem Jahr wegen der Corona-Abstandsregeln nicht stattfinden. Pastor Andreas Gruben und Hütedienstleiter Klaus Kasper haben daher in diesem Jahr an alle Ehrenamtler ein herzliches „Dankeschön“ verbunden mit der großen Anerkennung für diese wichtige ehrenamtliche Tätigkeit nur schriftlich übermitteln können.
Besonderen Dank haben sie dem Ehepaar Karin und Hans Peters anlässlich ihres gesundheitsbedingten Ausscheidens aus dem Hütedienstteam zum Ausdruck gebracht. Weil beide etliche Jahre in Brasilien gelebt und gearbeitet hatten, konnten sie dankenswerterweise die mehrsprachige Sammlung der Besucherinfomappen um eine portugiesische Ausfertigung bereichern. Die Eheleute erhielten je eine Urkunde, in der der besondere Dank für das langjährige Engagement für die Kirche und die Stadt Oldenburg in Holstein zum Ausdruck gebracht wurde. „Wir haben diese Tätigkeit sehr gerne ausgeübt, weil man mit vielen Besuchern interessante Gespräche führen und ihnen die Besonderheiten unserer Kirche näher bringen konnte“, berichteten sie bei der Übergabe der Dankurkunden vor dem Kirchenportal. Wenn im nächsten Jahr wieder „normale Verhältnisse“ gegeben sind, heißt es dann erneut: „Tritt ein - die Kirche ist offen“. Weitere Ehrenamtler werden für diese wichtige und interessante Tätigkeit, für die es keiner besonderen Vorkenntnisse bedarf, gesucht. Interessenten mögen sich bitte melden bei Klaus Kasper (Tel. 04361-7470).


Weitere Nachrichten Oldenburg
Die Stechpalme: Baum des Jahres 2021.

Die Stechpalme ist Baum des Jahres 2021

14.01.2021
Ostholstein/Plön. (t) Die Doktor Silvius Wodarz Stiftung hat durch den Fachbeirat „Kuratorium Baum des Jahres“ (KBJ) die Stechpalme zum Baum des Jahres 2021 auserkoren. Das dekorative Gehölz ist vielen Menschen als Weihnachtsschmuck bekannt, doch die wenigsten denken…

Segen bringen – Segen sein

14.01.2021
Oldenburg. (hs-p) Die Sternsinger der katholischen Gemeinde St. Vicelin Oldenburg grüßen herzlich und wünschen den Bewohnern der Stadt Oldenburg und des Umlandes Gottes Segen für das Jahr 2021.20*C M B 21In diesem Jahr sind sie nicht – wie in den vorhergehenden Jahren…

Über 80-ig-Jährige Oldenburger sollen vorrangig geimpft werden!

13.01.2021
Oldenburg. (uk) Rund 650 Betroffene gibt es in Oldenburg: Rund 150 davon leben in Pflege- oder Wohnheimen. Dort fahren mobile Impfteams hin. Die Seniorinnen und Senioren werden von Pflegekräften diesbezüglich informiert, befragt, vorbereitet und von den mobilen…
Freuen sich auf die zuku¨nftige Zusammenarbeit: Der neue Geschäftsfu¨hrer Cord Meyer (2.v.r.) und die kaufmännischen Direktoren der Sana Kliniken Ostholstein GmbH, (v.l.) Hans-Ju¨rgen Andresen, Saskia Aschbrenner und Carolin Schaller (r.).

Cord Meyer als neuer Geschäftsführer im Amt

13.01.2021
Eutin. (mh) Pünktlich zum Jahreswechsel haben die Sana Kliniken Ostholstein einen neuen Geschäftsfuührer. Cord Meyer (54) hat zum 1. Januar 2021 seine neue Tätigkeit aufgenommen.Der ehemalige Geschäftsfu¨hrer der Sana Kliniken Leipziger Land freut sich wieder in…

Zeugen gesucht

08.01.2021
Oldenburg. Am Heiligabend kam es zwischen 17.40 Uhr und 17.55 Uhr auf der Bundesstraße 202 zwischen Weißenhaus und Oldenburg in Holstein zu einer möglichen Gefährdung des Straßenverkehrs. Eine 49-jährige Fahrzeugführerin hatte ihren Opel…

UNTERNEHMEN DER REGION