Reporter Eutin

Engagement für musikalische Früherziehung

Bilder

Eutin. (sk) Mit Trommeln, Geigen, Kontrabass, Reiseharmonium, Klangwiege, Posaune, Trompete sowie vielen weiteren Instrumenten und Klangexponaten fährt das musiculum MOBIL durch ganz Schleswig-Holstein und erfreut Kinder mit und durch Musik. Die schleswig-holsteinischen Sparkassen fördern dieses Projekt schon seit einigen Jahren; in 2021 finanzieren sie wieder landesweit 80 Einsätze.
Auch die Sparkasse Holstein engagiert sich dabei für die musikalische Früherziehung mit dem musiculum MOBIL. Dazu Sandra Wehrend, Regionalleiterin Privatkunden: „Jeder Euro, den wir in unsere Kinder investieren, ist ein gut angelegter Euro! Daher freuen wir uns sehr, dass das musiculum MOBIL einen so großen Anklang findet und auch immer wieder im Geschäftsgebiet der Sparkasse Holstein unterwegs ist“.
Interessierte Kitas aus ganz Schleswig-Holstein können sich bis 28. Februar 2021 für einen kostenlosen Einsatz ausschließlich online unter www.musiculum-mobil.de bewerben. Zusätzlich zum Besuch des musiculum MOBILs erhalten die Gewinner Schütteleier für die teilnehmenden Kinder, ein Handbuch mit musikpädagogischen Anregungen für Erzieherinnen und Erzieher sowie eine der insgesamt 80 Cajons (Kistentrommeln), die eigens für diese Aktion vom Kieler Handwerkerhof fecit hergestellt wurden. Das musiculum MOBIL ist ein Projekt der Lern- und Experimentierwerkstatt musiculum in Kiel. „Wir wollen Kinder an die Musik heranführen und für ihr Leben stark machen“, so Musikpädagogin Mareike Irsigler. Die Kinder in den Kitas lernen auf spielerisch-experimentelle Weise Musikinstrumente kennen. Sie erfahren mehr über Schall, Klang, Aufbau und Funktionsweisen von Instrumenten und erleben Musik sinnlich. „Wir vermitteln Musik in all ihren Facetten“, erläutert Anne Hermans, Geschäftsführerin von musiculum. „So wird jedes Kind angesprochen und findet Zugang zur Musik. Zudem wollen wir Musik in die Kindertagesstätten bringen. Dort kann noch viel mehr Musik gemacht werden!“ Der Erfolg des MOBILs ist beachtlich: Seit dem Start des Projektes im März 2017 war das musiculum MOBIL 828-mal im Einsatz und hat ca. 21.800 Teilnehmende erreicht.
Kontaktdaten zu dem Projekt:
musiculum MOBIL
c/o Stiftung Jovita, Projekt musiculum
Tel. 0431 / 666 889-17, Mail: mobil@musiculum.de
www.musiculum-mobil.de


Weitere Nachrichten Oldenburg
Neu gewählt als Obermeister: der Schönwalder Installateur- und Heizungsbauermeister Holmer Hahn

Holmer Hahn ist neuer Obermeister

25.02.2021
Ostholstein. (t) Die Mitglieder der Innung für Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Klempnertechnik Ostholstein haben vor wenigen Tagen in schriftlicher Wahl einen neuen Obermeister gewählt. Das übliche Wahlverfahren im Rahmen einer Mitgliederversammlung konnte aufgrund…

Test- und Nachweispflichten verschärft und Maskenpflicht gilt fort

25.02.2021
Eutin. (t) Aufgrund der vom Land beschlossenen Anpassungen der Corona-Verordnungen und der Änderung des Erlasses zur Testpflicht für Grenzpendler und Grenzgänger hat der Kreis Ostholstein drei neue Allgemeinverfügungen erlassen:1. Die Allgemeinverfügung des Kreises…
Dr. Dziuron, Bärbel Bruhn und Hans-Joachim Hamer freuen sich über zahlreiche Spenden für die Lütjenburger Tafel. Auch Sie können weiterhin helfen, beispielsweise bei der in diesem Jahr erstmaligen Korbaktion von famila, die im März startet.

Bärbel Bruhn, Sprecherin der Lütjenburger Tafel, freute sich über Spenden

25.02.2021
Lütjenburg. (eb) „Gerade zu dieser Jahreszeit sind die frischen Lebensmittel begrenzt, die wir von den uns unterstützenden Geschäften abholen dürfen. Deshalb freut es uns sehr, dass wir unser Lager dank der Spendenbereitschaft der Kundinnen und Kunden des famila -…
Der neue Infowagen am Haken.

Die Jäger des Kreises Plön mit einem neuen Wildinfowagen

25.02.2021
Plön. (tw) Nun darf der gute alte umgebaute Bauwagen der Jäger, der inzwischen schon jahrelang als Jagdinfowagen gedient hatte, in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Beispielhaft und ohne Anspruch auf Vollständigkeit, seien hier nur noch einmal ein paar seiner…
Beim Dreh zum Februar-Video des Holsteiner Kulturwinters: Inessa Tsepkova am Klavier und Andreas Beer an der Kamera.

Künstlerische Mondmission und erste Frühlingsgefühle

24.02.2021
Ostholstein. (t) So richtig und wichtig den meisten Menschen der aktuelle Lockdown erscheint, so schwer fällt gerade den Kulturschaffenden in der Region das Durchhalten. Denn ohne Auftritte generieren sie meist keine oder kaum Einnahmen – und je länger sich die Zeit…

UNTERNEHMEN DER REGION