Reporter Eutin

Erfolgreiche Trainerfortbildung in Teikojutsu-Selbstverteidigung

Bilder

Foto: hfr

Göhl. (hp) Sechs Teikojutsu-Trainer vom TSV Dahme und SV Göhl nahmen zu ihrer Fortbildung an dem BUDO-Lehrgang vom WBKF Norddeutschland teil. Dieser fand am Samstag, dem 12. März 2022, wieder einmal in Lauenburg an der Elbe in der Weingarten-Sporthalle statt.
 
 Es nahmen auch WBKF-Landesvertreter mit ihren Nachwuchstrainern teil. Aber die maßgeblichen, höchstrangigen Leiter waren zum einen Soke Joachim Peters (10. Dan Jiu-Jitsu, 6. Dan Judo & Kobudo) und Hanshi Than Winter - Luong (8. Dan Karate), beides ausgewiesene, international erfahrene Budo-Experten. In diesem Zusammenhang ist hervorzuheben, dass die Teikojutsu-Trainerin Franziska Laur (3. Dan Teikojutsu) zum ersten Mal als WBKF-Trainerin eingesetzt wurde und auch Teikojutsu-Selbstverteidigung lehrte.
 

Die ca. 60 Teilnehmer*innen des Lehrgangs wurden in drei Gruppen nach Gürtelgraden eingeteilt, die dann turnusmäßig getauscht wurden, jeweils weiße, gelbe und orangene Gurte zusammen, dann grüne und blaue und schließlich braune und schwarze Gurte (Meister). Dabei machten die Trainer*innen selbst in den einzelnen Gruppen das Erwärmungstraining. Trainiert wurden Judo, Jiu-Jitsu, Karate, Kick-Boxen, Grabbling und selbstverständlich auch Teikojutsu. Zum Schluss des Lehrgangs hatten alle Trainer*innen jeweils ihre Spezialtechniken gezeigt, die dann von den Schülern und Schülerinnen trainiert wurden. Dadurch absolvierten alle einen erfolgreichen Lehrgang.
 

Wer nun den nächsten Budo-Verteidigungslehrgang beim TSV Dahme besuchen möchte, für den bietet sich die Chance dazu am Samstag, den 3. September 2022.


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION