Reporter Eutin

Erlöse vom Benefizkonzert am Binnensee übergeben

Bilder
vorne: Eike Doyen - Tourismusleiter HVB Heiligenhafen, Jan Lohde - 2. Ältermann und Kapellenobmann Gilde Heiligenhafen, Manuela Dahnke-Lohde - Posaunisten Gilde Heiligenhafen, Sonja Kutrieb - Kassenwartin Blasorchester Lensahn, Jakob Sundermeyer - Moderator Blasorchester Lensahn; hinten: Bernd Thede - Fahnenjunker Gilde Heiligenhafen, Dennis Hagge - F. & H. Hagge Getränkehandel, Andreas Lund - Ostsee Events, Wolfgang Knorr - 2. Beisitzer Gilde Heiligenhafen, Volker Bädermann - 1. Vorsitzender Blasorchester Lensahn

vorne: Eike Doyen - Tourismusleiter HVB Heiligenhafen, Jan Lohde - 2. Ältermann und Kapellenobmann Gilde Heiligenhafen, Manuela Dahnke-Lohde - Posaunisten Gilde Heiligenhafen, Sonja Kutrieb - Kassenwartin Blasorchester Lensahn, Jakob Sundermeyer - Moderator Blasorchester Lensahn; hinten: Bernd Thede - Fahnenjunker Gilde Heiligenhafen, Dennis Hagge - F. & H. Hagge Getränkehandel, Andreas Lund - Ostsee Events, Wolfgang Knorr - 2. Beisitzer Gilde Heiligenhafen, Volker Bädermann - 1. Vorsitzender Blasorchester Lensahn

Foto: hfr

Oldenburg. (JL/VB) Am Sonnabend, 11.09.2021 fand am Binnensee das Benefizkonzert für die Opfer der Flutkatastrophe statt. Ausgerichtet wurde das Konzert von der Großen Bürgergilde zu Heiligenhafen von 1253 e.V. mit seiner Gildekapelle, dem Blasorchester Lensahn e.V. und dem Tourismus-Service Heiligenhafen. Die Veranstaltungslocation mit Bühne und Bühnentechnik wurde vom Tourismus-Service kostenlos zur Verfügung gestellt. Eine große Anzahl von Gildebrüdern unterstützte tatkräftig den Auf- und Abbau sowie den Verkauf von Speisen und Getränken. Mit Ihren Sammelbüchsen konnten die Gildebrüder darüber hinaus ordentlich Spenden bei den zahlreichen Besuchern einwerben. Die Gildekapelle und das Blasorchester Lensahn zeigten sich trotz vorheriger langer Corona-Pause in Bestform und sorgten für ausgelassene Stimmung bis zum Einbruch der Dunkelheit. Darüber hinaus wurde die Veranstaltung zusätzlich unterstützt von F. & H. Hagge Getränkehandel aus Oldenburg, Ostsee-Events aus Göhl, Landschlachterei Höft aus Riepsdorf und der Flensburger Brauerei. Durch die vier Firmen wurden die Bratwürste zum Sonderpreis und ein Bierwagen, ein Kühlanhänger und Getränke kostenlos zu Verfügung gestellt. Allen Firmen sei auf diesem Wege nochmals herzlichst gedankt. Insgesamt konnte an dem wirklich gelungenen Nachmittag bei bestem Spätsommerwetter ein Erlös von unfassbaren 6.184,02 € erzielt werden. Im Nachgang haben sich die Große Bürgergilde zu Heiligenhafen und das Blasorchester Lensahn darauf verständigt, dass der Erlös zu drei gleichen Teilen auf je zwei Blasorchester bzw. -kapellen und eine Schützengilde verteilt wird. Die Suche hat etwas Zeit in Anspruch genommen, da man nicht anonym auf irgendein Spendenkonto zahlen wollte, sondern sich gerne einen persönlichen und nachhaltigen Kontakt gewünscht hat. Die Suche war erfolgreich und die Spenden wurden nun noch vor Weihnachten überwiesen. Die Große Bürgergilde zu Heiligenhafen von 1253 e.V. mit Ihrer Gildekapelle spendet je einen Anteil an die Bürgerschützen-Gesellschaft Ahrweiler von 1403 e.V. und die Musikvereinigung Bad Neuenahr-Ahrweiler von 1910 e.V.. Das Blasorchester Lensahn e.V. gibt seinen Anteil an das Blasorchester Altenahr e.V.. Der 2. Ältermann und Kapellenobmann der Gilde Jan Lohde und der 1. Vorsitzende des Blasorchester Volker Bädermann berichteten von sehr persönlichen bewegenden Kontakten und lassen von den drei Vereinen einen herzlichen Dank an alle Spender und Unterstützer ausrichten. Das Geld ist bei allen Vereinen sicher in den richtigen Händen.


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage