Reporter Oldenburg

Eröffnung der Oldenburger Sommerkonzerte

Bilder

Foto: hfr

Oldenburg. (mv) Am Sonntag, dem 8. Mai, findet das Eröffnungskonzert der 15. Sommerkonzerte in der Oldenburger St.-Johannis-Kirche statt. Zu Gast ist der international renommierte Tenor Marcus Ullmann. Gemeinsam mit Matthias Voget an der Orgel interpretiert er geistliche Lieder von Johann Sebastian Bach und Arien von Telemann und Händel. Marcus Ullmann wurde in Olbernhau in der Nähe von Dresden geboren. Seine erste musikalische Ausbildung erhielt er im Dresdner Kreuzchor. Er studierte an der Musikhochschule Dresden bei Hartmut Zabel und später in Berlin bei Dietrich Fischer-Dieskau. Nach seinem Studium, das er in den Bereichen Lied, Konzert und Oper mit Auszeichnung abschloss, führten ihn schon bald Engagements an das Staatstheater Mainz und die Semperoper Dresden. Konzerte führten ihn in alle wichtigen Musikzentren Europas, nach Nord- und Südamerika, nach Afrika sowie nach Russland, Israel und Japan. Er arbeitete mit namhaften Dirigenten wie Riccardo Chailly, Marcus Creed, Kent Nagano, Helmuth Rilling und Peter Schreier zusammen und war häufig zu Gast beim Dresdner Kreuzchor, dem Windsbacher Knabenchor und dem Thomanerchor Leipzig. Marcus Ullmann gibt regelmäßig Liederabende und arbeitet derzeit intensiv mit den Pianisten Alexander Schmalcz und Martin Stadtfeld zusammen. Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehmitschnitte sowie eine umfangreiche Diskografie belegen seine Vielseitigkeit.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr, der Eintritt beträgt 10 € (6 € für Mitglieder des Fördervereins Kirchenmusik, Schüler und Studenten).
Karten (freie Platzwahl) sind erhältlich im Vorverkauf im Kirchenbüro (Wallstraße 3) und an der Abendkasse ab 18 Uhr.


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION